Bagna Cauda – feine italienische Rohkostplatte

Dies ist eine Vorspeise, die so viel Spaß macht wie ein Fondue und die man auch mit Brot und einer kräftigen Nachspeise zu einer vollständigen Mahlzeit ausweiten kann.

Man braucht ein Stövchen oder ein Rechaud mit einer passenden feuerfesten Schale.

Als Gemüse eignen sich junge Möhren, große feste Champignons, Staudensellerie, Zwiebelringe, Paprkastreifen, Stifte von Salatgurken, Tomaten, Broccholiröschen eventuell leicht blachiert, und anderes Gemüse das sich gut zum Dippen eignet.

Für die Soße braucht man:

  • 8 Sardellenfilets aus dem Glas, gut gewässert und abgetrocknet
  • 2 Knoblauchzehen,
  • 1/4 l süße Sahne
  • 75 g Butter

Die Sardellen zusammen mit den geschälten Knoblauchzehen ganz fein hacken oder in einem Mörser zerstampfen. Die Sahne in der Zwischenzeit in einem Stieltopf um die Hälfte einkochen lassen. In einem anderne Topf die Butter bei nicht zu starker Hitze schmelzen lassen, dabei sorgfältig abschäumen. Sardellen-Knoblauchpaste in die Butter rühren. Die cremig eingekochte Sahne eßlöffelweise mit einem Schneebesen unerrühren, eventuell mit etwas weißem Pfeffer würzen. Die Soße in ein Pfännchen füllen und auf das Rechaud stellen. Das Gemüse hübsch anrichten.

Bei Tisch wird das Gemüse in die Soße gedippt und mit Baguette und eventuell einem kräftigen Rotwein genossen.

Requendel

About Requendel

Ich bin Renate, 45 Jahre alt und habe in den letzen zwei Jahren über 40 Kilo abgenommen. Die Erfahrungen die ich dabei gemacht habe, möchte ich gerne mit euch teilen, deswegen dieses Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>