Falsches Apfel-Tiramisu auf Lowcarb-Art

Süßschnabel der ich nun mal bin, musste ich mir Möglichkeiten einfallen lassen, meine Lust auf Süßes zu befriedigen, ohne dabei zu viele Kohlenhydrate zu mir zu nehmen und möglichst in einem Aufwasch gleich noch die Eiweißzufuhr zu optimieren.

Um alle diese Anforderungen zu erfüllen, ist Magerquark zu einem Dauergast in meinem Kühlschrank geworden! Ich verwende ihn oft und gern für alle möglichen Desserts. Eins meiner Lieblingsrezepte folgt sogleich!

Falsches Apfeltiramisu für 2 Personen

50g Sahne

250g Magerquark

Süßstoff

etwas Leitungswasser

100g ungezuckertes Apfelmus

Zimt zum Bestäuben

Die Sahne steif schlagen. Magerquark dazugeben, so viel Wasser hinzufügen dass es beim Mixen eine cremige Masse ergibt (bei mir sind’s meist ca. 150m-200ml Wasser). Mit Süßstoff abschmecken. Die Masse in 2 Dessertschalen füllen, das Apfelmus darauf verteilen und mit Zimt bestäuben.

Natürlich kann man das Ganze auch mit Löffelbiskuits aufpeppen, die man in Apfelsaft tränkt, alles wie bei Tiramisu in die Schalen schichten und im Kühlschrank einige Zeit durchziehen lassen. Low Carb ist es dann halt nicht mehr, aber schmecken tut es sündig gut!

Um den Eiweißanteil zu erhöhen, füge ich der Quarkcreme gern einen Esslöffel Eiweißpulver mit Vanillegeschmeck bei.

Die Nährwerte für das Rezept wie angeführt (also ohne Löffelbiskuits und Eiweißpulver) sind pro Portion: ca. 190kcal – 17,5g EW – 10,5g KH und 8g Fett.

One thought on “Falsches Apfel-Tiramisu auf Lowcarb-Art

  1. […] abends beim Fernsehen Gemüserohkost mit Dip genießen statt Chips & Co? Auch Obstsalat oder Quark mit Früchten kann die Lust auf Süßes stillen, macht aber gleichzeitig satt und liefert […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>