exotisches Mango-Kokoseis

Im Sommer liebe ich Eis. Selbstgemachtes Eis betrachte ich aufgrund der Zutaten nicht unbedingt als ungeeignet für eine Diät. Schließlich gehört auch Joghurt mit Früchten zu den gesunden, diättauglichen Zwischenmahlzeiten. Wieso sollte das anders sein, wenn man die Zutaten mixt und gefrieren lässt? Hier also mein sehr einfaches und blitzschnelles Rezept für exotisches Mango-Kokos-Eis:

Mango-Kokos-Eis für 1 Portion

200g Mango-Fruchtfleisch (tiefgekühlt)

50g Joghurt oder Sahnedickmilch

1 EL Ahornsirup

1 Kaffeelöffel Kokosflocken

Mango leicht antauen lassen und mit den restlichen Zutaten (außer den Kokosflocken) im Mixer oder mit dem Mixstab pürieren. Die Kokosflecken entweder untermischen oder das Eis damit bestreuen. Natürlich kann man auch frische Mango nehmen – ich persönlich nehme lieber gefrorenes Obst, da ich die Zubereitung praktischer finde. Einfach Mango würfeln und die Stücke in den Tiefkühler geben, bevor man das Eis zubereitet. Nimmt man frische Mango, muss man das Eis nachher eben noch einfrieren und während des Gefrierens ein paar Mal kräftig durchrühren, damit es nicht kristallisiert.

Natürlich kann man das Eis auch mit anderen Obstsorten zubereiten. Besonders gut eignen sich sämtliche Beerensorten wie Erdbeeren, Brombeeren, Heidelbeeren oder eine Beerenmischung.

Das selbstgemachte Eis hat etwa 190 Kalorien pro Portion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>