Selleriecremesuppe mit knusprigen Lachsstreifen

Was für eine Kälte, brrr. Klirrende -10 bis -15 Grad treiben mir derzeit die Gänsehaut rauf und runter, da muss was Wärmendes auf den Tisch. Suppen in allen Varianten sind momentan auf unserem Mittagstisch äußerst gefragt. Hier hab ich eine Suppe die schmeckt, sättigt und wärmt (nicht zuletzt durch den Pfeffer)

Selleriecremesuppe mit Lachsstreifen für 4 Personen

400g Knollensellerie

250g Kartoffeln

1 Zwiebel

2 EL Butter

650ml Gemüsebrühe

150ml Sahne

1 Zitrone

etwas getrockneter Thymian

3-4 EL Pfefferkörner

300g Wildlachsfilet

1 EL Öl

2 EL Sesamöl zum Beträufeln

Salz

Pfeffer

Zwiebel schälen und klein schneiden, in der Butter anschwitzen. Kartoffeln und Sellerie schälen, würfeln und zu den Zwiebeln geben. Mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen, die Gemüsebrühe dazugießen und ca. 20 Minuten zugedeckt köcheln lassen. Danach die Sahne zufügen, alles mit dem Pürierstab fein mixen und nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zitronenschale abreiben, den Saft der Zitrone auspressen. Pfefferkörner in einem Mörser (oder mit dem Griff eines Messers) grob zerdrücken. Pfeffer und Zitronenschale vermischen und auf einem Teller bereithalten. Den Lachs kalt abwaschen, trocken tupfen und in ca. 2cm breite Streifen schneiden, in dem Zitronen-Pfeffer-Gemisch wenden. 1 El Öl in einer Pfanne erhitzen und den Lachs darin rundherum knusprig braten.

Die Suppe mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken und mit den Lachsstreifen anrichten. Mit Sesamöl beträufeln (kann man natürlich auch weglassen, dann spart man Fett und Kalorien).

Bei 4 Portionen ca. 350kcal pro Person

Lachs ist übrigens eine hervorragende Quelle von gesunden Omega 3 Fetten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>