Pangasius mit Kartoffeln und Zitronensauce

Fisch und Geflügel gehören zu den Dingen, die man während einer Diät bedenkenlos essen kann. Sie enthalten wenig Fett, wenig Kalorien, keine Kohlenhydrate und viel Eiweiß, das satt macht. Außerdem ist sowohl Fisch als auch Geflügel sehr schnell und einfach zuzubereiten. So auch in folgendem Rezept. Besonders toll ist die Kombination von Fisch mit Zitrone, denn der Zitronensaft fördert die Eiweißaufnahme.

Pangasiusfilet mit Kartoffeln und Zitronensauce / 4 Portionen

4 Pangasius-Filets (natürlich geht auch jeder andere magere Fisch wie z.B. Scholle, Rotbarsch, Kabeljau etc.)

800g Brokkoli

1kg  Kartoffeln

1 Zitrone

200 ml Milch

1 EL Mandelblättchen

300ml Gemüsebrühe

1 EL Butter

Soßenbinder hell

frische Petersilie

Salz, Pfeffer

Kartoffeln in Salzwasser kochen. Gemüsebrühe aufkochen und die Fischfilets darin ca. 5 Minuten gar ziehen lassen. Mandelblättchen in einer beschichteten Pfanne ohne Fett rösten. Brokkoli in Salzwasser 5 Minuten bissfest garen.

Die Schale von der Zitrone abreiben und den Saft auspressen. Den Fisch aus der Gemüsebrühe nehmen und warmhalten. Abgeriebene Zitronenschale, Zitronensaft und Milch in die Gemüsebrühe rühren, aufkochen und mit Soßenbinder (nach Bedarf) binden. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Kartoffeln in der Butter schwenken und mit Petersilie bestreuen. Pangasiusfilets mit Petersilkartoffeln, Brokkoli und Zitronensauce servieren. Die gerösteten Mandelblättchen auf den Fisch streuen.

Ich denke, bei diesem Rezept hat man für 330 Kalorien echt was Leckeres auf dem Teller!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>