Gebackene Kürbisspalten mit Knoblauchdip

Heute gab es wieder meinen Lieblingskürbis, nämlich Hokkaido. Und zwar in meiner absoluten Lieblingsvariante, nämlich aus dem Rohr. Das ist wohl das einfachste Kürbisgericht, das es überhaupt gibt, und schmeckt dabei superlecker. Ich könnte das jeden Tag essen!

gebackene Kürbisspalten mit Knoblauchdip

Gebackene Kürbisspalten mit Knoblauchdip für 2 Personen:

1 Hokkaido-Kürbis (ca. 1kg)

1 Pkg. Magerquark (250g)

1 Becher Magerjoghurt (200g)

3 Knoblauchzehen

Spritzer Zitronensaft

Salz, Pfeffer, Paprika

Backrohr auf 200 Grad vorheizen. Den Kürbis halbieren und von den Kernen befreien. Kürbis in Spalten schneiden. Dazu braucht es ein scharfes Messer. Man muss den Hokkaido NICHT schälen! Spart eine Menge Arbeit! Den Gitterrost des Backrohrs mit Backpapier bedecken und die Kürbisspalten darauf verteilen, mit Salz und Pfeffer würzen. Ab ins Rohr damit, bis der Kürbis schön goldbraun ist.

Während der Kürbis im Rohr vor sich hin gart, den Dip zubereiten. Dazu Quark mit Joghurt vermischen, den Knoblauch hineinpressen und nach Geschmack mit Salz, Pfeffer, Paprika und Zitronensaft abschmecken.

Kürbisspalten mit dem Dip servieren. Ich könnte mich eingraben darin! Habe heute gleich wieder Nachschub gekauft und habe jetzt 5 Kürbisse daheim, die darauf warten in meinem Magen zu landen! Ich schätze, sie werden nicht lang warten müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>