Fenchel-Möhren-Suppe

Suppen sind im Herbst und Winter bei mir der Renner. Sie wärmen und machen satt. Suppen sind wirklich ideale Sattmacher, denn man kann buchstäblich kiloweise Gemüse hineingeben und kann daher essen bis man richtig voll ist, und nimmt dabei erstaunlich wenig Kalorien zu sich. Voriges Jahr habe ich Fenchel für mich entdeckt – an und für sich mag ich ihn nicht besonders, aber letztes Jahr habe ich mich mal an ein paar Rezepten versucht und habe das heuer wieder vor. Fenchel hat ja gerade wieder Saison. Hier ein Rezept für eine leckere Fenchel-Möhren-Suppe:

Fenchel-Möhren-Suppe für 4 Portionen

500g Fenchel

300g Möhren

100g Reis

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

2 EL Olivenöl

1 Liter Gemüsebrühe

Salz, Pfeffer, Lorbeerblatt

Reis garen (nach Packungsanweisung). Fenchel putzen, den Strunk herausschneiden und die Knolle in feine Scheiben schneiden oder hobeln. Fenchelgrün ebenfalls schneiden. Die Möhren schälen und in dünne Scheiben schneiden oder hobeln. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken.

Olivenöl erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin kurz andünsten, dann Fenchel und Möhren dazugeben und 2-3 Minuten durchrösten. Die Gemüsebrühe dazugießen, Lorbeerblatt hineingeben und die Suppe 10-15 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse bissfest oder weich ist (je nachdem wie man’s lieber mag)

Zum Schluss den Reis in die Suppe geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und wenn nötig nochmal erwärmen.

Diese Fenchel-Möhren-Suppe gibt mit nur 260 Kalorien pro Portion ein sättigendes Mittag- oder Abendessen ab. Aufpeppen kann man die Suppe mit etwas geriebenem Parmesan.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>