Low Carb Müsli

low carb müsli

Low Carb und Müsli – geht das überhaupt? Früher dachte ich, wenn ich meine Ernährung auf kohlenhydratarm umstelle, muss ich auf Müsli verzichten. Doch da habe ich mich gründlich geirrt. Müsli muss nicht aus Haferflocken und Trockenobst bestehen, es geht auch mit anderen Zutaten. Und dann kann es sehr wohl low carb sein!

Um ein Low Carb Müsli herzustellen, kann man unterschiedlichste Zutaten verwenden. Sämtliche Körner, Nüsse, Samen sowie daraus hergestellte Flocken sind geeignet. Geschroteter Leinsamen, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, verschiedene Nüsse, Sesam, Sojaflocken, Kokosflocken usw. Eine Handvoll Beeren dazu und eventuell eine Prise Zimt und / oder gemahlene Vanille und vielleicht, für die Süßschnäbel unter uns, ein Spritzer Süßstoff. Fertig ist das Low Carb Müsli!

Man kann viele verschiedene Varianten vom Low Carb Müsli herstellen. Meine heutige Körnermischung bestand aus je 30g geschrotetem Leinsamen, Kokosflocken und Mandelblättchen sowie ein paar Heidelbeeren und einer Prise Zimt zum Verfeinern. Diese Mischung habe ich mit ungesüßter Sojamilch vermischt – man kann aber natürlich auch normale Vollmilch nehmen, die allerdings mehr Kohlenhydrate hat (ungesüßte Sojamilch max. 1g KH pro 100ml, Kuhmilch ca. 3,5g pro 100ml).

Meine heutiges Low Carb Müsli hat mich mit rund 280kcal ziemlich satt gemacht 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>