Kürbisbrot

Der Kürbis ist ein ungemein vielseitiges Gemüse. Suppen, Aufläufe, Püree, Saucen, Gratins, kochen, backen, braten…alles ist möglich. Eine weitere hervorragende Rezeptidee mit Kürbis ist Kürbisbrot. Das Brot erhält eine einzigartige Geschmacksnote und ist herrlich saftig. Hier das Rezept!

Kürbisbrot (1 Laib Brot)

300g Kürbisfruchtfleisch (geschält und entkernt)

370g Weizenmehl universal

100g Roggenmehl

200ml Milch

10g Trockenhefe

50g Sonnenblumenkerne

2 EL Olivenöl

1/2 EL Honig

3 TL Fenchelsamen

Kürbis in grobe Stücke schneiden, auf Alufolie legen, mit 1/2 EL Olivenöl beträufeln, die Alufolie schließen und für ca. 30 Minuten bei 200 Grad im Rohr garen. Wenn das Kürbisfleisch weich ist, in einem Sieb ca. 10-15 Minuten abtropfen lassen und danach mit einer Gabel grob zerdrücken. In der Zwischenzeit 175ml von der Milch erwärmen, Honig und Hefe unter Rühren darin auflösen, danach 5 Minuten beiseite stellen.

Nun das Weizen- und Roggenmehl miteinander vermischen, die Fenchelsamen und 40g von den Sonnenblumenkernen untermengen. Das Ganze mit der Hefemilch, dem Kürbisfruchtfleisch und 1 EL Olivenöl gut durchmischen. Die Masse auf einer bemehlten Arbeitsfläche gut durchkneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Den Teig rundherum mit 1/2 EL Öl einpinseln und in einem ausreichend großen Behältnis zugedeckt an einem warmen Ort etwa 30-40 Minuten ruhen lassen. Der Teig sollte ungefähr auf die doppelte Größe aufgehen.

Den Teig danach nochmals leicht durchkneten und in 8 gleich große Portionen zerteilen, die man zu Kugeln rollt. Ein Backblech oder eine Springform mit dem restlichen Öl auspinseln und die Teigkugeln darauf anordnen, indem man 1 Kugel in die Mitte gibt und die restlichen Teigkugeln rundherum plaziert. Nochmals zugedeckt an einem warmen Ort rasten lassen, bis der Teig wiederum auf die doppelte Größe aufgegangen ist. Nun mit der restlichen Milch bestreichen, die übrigen Sonnenblumenkernen daraufstreuen und das Brot im 180 Grad heißen Rohr ca. 20-30 Minuten backen, bis es goldbraun ist.

Das Brot schmeckt super mit frischer Kräuter- oder Knoblauchbutter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>