Weiße Bohnensuppe mit Bratwurst

Hier noch eine Art die Lust auf Bratwurst zu stillen und dabei nicht zu viel zu essen. Für zwei Personen rechne ich mit:

  • 1 frische grobe Schweine-Bratwurst (möglichst Bio) in Stücke geschnitten
  • 1 kleine Dose Tomaten mit Saft und gehackt
  • 1 kleine Dose weiße Bohnen ohne Suppengrün und Möhren und in guter Qualität
  • etwas Instant Brühe
  • Suppengrün bestehend aus Möhre, Zwiebel, Sellerie, Porree gut zerkleinert
  • Möhren nach Belieben, gewürfelt
  • Kartoffen nach Belieben, gewürfelt
  • viel glatte Petersilie, gehackt
  • 1 Zehe Knoblauch, fein gehackt
  • 1 Glas guten trockenen Rotwein
  • Tomatenmark
  • getrocknete rote Chillischote nach Wunsch, gehackt
  • 1 Lorbeerblatt ein paarmal eingerissen, dann kommt der Geschmack besser durch
  • frische und getrocknete Kräuter nach Belieben, besonders gut schmeckt frischer Majoran. Ich würze immer mit etwas Rosmarin, etwas Salbei und viel frischem Majoran.

Etwas Wasser in einen Suppentopf geben, das Suppengemüse, Knoblauch und eventuell Chilli kurz anköcheln. Die getrockneten Kräuter dazu geben und mit Wasser, Wein, Tomaten mit Saft und gekörnter Brühe auffüllen, je nach gewünschter Suppenmenge. Etwas durchköcheln lassen und dann die Möhrenwürfel, kurz danach die Kartoffelwürfel zugeben und fast gar werden lassen.

Jetzt die Bohnen, die ja schon gar sind, dazu geben und die Bratwurststücke. Die Wurst eben gar werden lassen und nun die Flüssigkeit mit Tomatenmark binden. Das Ganze mit den frischen Kräuter, auf jeden Fall mit viel frischer Petersilie würzen und sehr pikant abschmecken.

Das Fett kommt in diesem Gericht nur aus der Brühe und aus der Wurst. Wer es sich leisten will verfeinert den Eintopf noch mit einem Spritzer Olivenöl.

Das ganze bietet natürlich wieder Raum für viele viele Variationen. Lecker ist es auch mit gehackten frischem Fenchel oder mit frischer roter Paprikaschote angereichert. Dies ist nur das Grundrezept.

Requendel

About Requendel

Ich bin Renate, 45 Jahre alt und habe in den letzen zwei Jahren über 40 Kilo abgenommen. Die Erfahrungen die ich dabei gemacht habe, möchte ich gerne mit euch teilen, deswegen dieses Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>