Abnehmen und Rezepte
Rezepte die erfolgreiches Abnehmen erleichtern

Rote-Bete-Nudeln mit Meerrettich

16 Apr

Autor: Laetitia - Kategorie: Allgemein, Gemüse, Hauptgerichte, schnelle Küche, warm

Rote Bete (Beta vulgaris subsp. vulgaris var. conditiva)

Die gemeine rote Rübe ist in unseren Breiten ein klassisches Wintergemüse.

Ihre jungen Blätter sind sehr vitamin- und mineralstoffreich. Sie schmecken lecker als aromatischer und auch dekorativer Bestandteil in einem gemischten Blattsalat, können aber auch gekocht verzehrt werden.

Die Rübe selbst enthält einen hohen Anteil Vitamin B, natürliches Vitamin C , Kalium, Eisen und vor allem Folsäure, die für die Bildung von roten Blutkörperchen verantwortlich ist. Der Saft der Rübe soll leistungsfördernd und auch blutdrucksenkend wirken. Betanin, der Farbstoff der Roten Rübe, stärkt das Immunsystem, begünstigt die Blutgerinnung und schützt vor freien Radikalen, was auch zum Schutz vor Krebs beitragen soll. Übrigens gilt Kolostrum bzw. Biestmilch ebenfalls als optimales Mittel zur Stärkung des Immunsystems!

Hier ein Rezept, das ich in einer Zeitschrift fand und seit dem immer wieder gerne zubereite, weil es (sofern man die vorgegarten Roten Rüben verwendet) besonders schnell geht. Bei ca. 437 Kalorien pro Portion ist es auch ein kalorienarmes sättigendes Hauptgericht. Der Clou ist der frisch geriebene Meerrettich, er macht das Ganze zu einem besonderen Geschmackserlebnis.

Zutaten:

  • 50 g Teigwaren
  • 200 g Rote-Bete
  • 30 g Schalotten
  • 10 g Meerrettich
  • 10 g Butterschmalz
  • 60 g Gemüsebrühe
  • 10 g Weißweinessig
  • 5 g Dill oder Schnittlauch
  • 20 g Creme Fraîche
  • Pfeffer und Salz nach Geschmack

 

Rote-Bete-Nudeln mit Meerrettich

Rote-Bete-Nudeln mit Meerrettich - mhm lecker!

 

Zubereitung:

Rote Bete abbürsten und mit der Schale ca. 50-60 Minuten weich kochen. Kalt abschrecken.
(Tipp für Eilige: Es gibt Rote-Bete auch vorgekocht und vakuumverpackt)

Rote-Bete schälen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden.
Die Schalotten in Ringe schneiden.

Die Nudeln in Salzwasser bissfest garen.

Fett in einer Pfanne erhitzen und die Schalotten bei mittlerer Temperatur anschwitzen. Nach einer Minute die Rote-Bete-Scheiben zufügen und mit Pfeffer würzen. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und die Flüssigkeit etwas einkochen lassen.

Dill wahlweise Schnittlauch waschen, trocknen und hacken.

Die Nudeln abgießen, zum Gemüse geben und eine Minute zusammen köcheln lassen. Das Ganze mit Essig und evtl. Salz abschmecken.

Auf einem Teller anrichten, mit frisch geriebenem Meerrettich und dem Dill oder Schnittlauch bestreuen. Nach Belieben mit einem Klecks Creme Fraîche garnieren.

Gutes Gelingen und guten Appetit!

Stichwörter

arabische Küche asiatische Küche Auflauf Bärlauch Curry Fisch Gemüse gesunde Ernährung Hähnchenbrust Hähnchenbrustfilet Joghurt kalorienarm kalte Küche Kartoffeln Koriandersaat Kräuterküche Lachs leichte Desserts leichte Küche Linsen Möhren Obst Orangen Paprika Pasta Porree Römertopf Rührei Resteverwertung Rohkost Salat schnelle Küche Sojamilch Spargel Spinat Suppe türkische Küche thailändisch Thunfisch Tofu Tomaten Tomatensoße Weißkohl Wok Zucchini

Ähnliche Beiträge

Trackback Uri kopieren

http://www.abnehmen-und-rezepte.de/allgemein/rote-bete-nudeln-mit-meerrettich.html/trackback

Ihr Kommentar

Alle Felder mit Sternchen (*) sind Pflichtfelder. Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.

[ Alternative für E-Mail: @ = + ]

Feedback für diesen Artikel




top