Lieferdienst und Abnehmen – wie passt das zusammen?

Sich eine Pizza oder asiatisches Essen nach Hause liefern zu lassen, bringen die meisten von uns mit viel Fett in Verbindung. Für gewöhnlich stimmt es auch. Eine normale Salamipizza aus der Pizzeria enthält zum Beispiel durchschnittlich 700 bis 1000 kcal Brennwert. Das entspricht einem Drittel bis der Hälfte des normalen Tagesbedarfs an Kalorien. Dabei möchten auch diejenigen von uns, die gerne abnehmen möchten, nicht immer lange einkaufen und in der Küche stehen und sich auch einmal ein leckeres geliefertes Abendessen gönnen. Man kann bei den meisten Lieferdiensten Kalorien sparen, indem man beispielsweise eine Pizza mit Putenbrust oder Gemüsebelag bestellt und den Käse weg lässt bzw. reduziert. Die meisten Pizzarien bieten sogar Salate an, die relativ satt machen. Und manche Asia-Lieferdienste bringen auch Sushi und andere kalorienarme Leckereien aus dem fernen Osten vorbei. Es müssen nicht immer die fettigen gebratenen Nudeln mit Huhn sein. Es gibt auch eine gute Alternative, bei der man sich zwar nicht das Kochen spart, dafür aber das Einkaufen. Bei der Lieferung vom Lebensmittel Lieferdienst werden frische Zutaten inklusive Rezept direkt vor die Haustür gebracht. Gekocht wird selbst. Der große Vorteil daran ist vor allem, dass man dort genau weiß, was in dem Menü drin ist, weil man es ja selbst zubereitet. Außerdem sind alle benötigten Lebensmittel perfekt vorportioniert. Solche Dienste, von denen sich auch viele auf kalorienarme Mahlzeiten spezialisiert haben, gibt es mittlerweile in allen großen Städten Deutschlands, leicht zu finden über das Internet. Wenn man bedenkt, dass man sich den stressigen Weg in den Supermarkt spart, ist dabei auch der Preis ganz akzeptabel.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>