Lachs auf Spinat

Eins unserer absoluten Favoriten ist auf Spinat gebackener Lachs.

Für die cremigkeit der Soße nehmen wir Sojasahne, die ist zum Kochen genauso gut geeignet wie Sahne, aber sie hat wesentlich weniger Kalorien.

Spinat mit Lachs

Für zwei Personen braucht man:

  • 2 Stücke Lachsfilet
  • frischen Spinat, wir essen ca 1,5 Kilo ungeputzten Spinat
  • etwas Butter
  • Sojasahne
  • 4 Zehen Knoblauch
  • etwas schwarzen Pfeffer
  • etwas Salz
  • etwas Muskatnuß

Falls man TK-Lachs nimmt, den Lachs auftauen lassen und in der Zeit den Backofen auf 170 Grad aufheizen. Eine Auflaufform schon mit aufwärmen.

Den Lachs mit Zitronensaft beträufeln und noch eine Weile ziehen lassen.

Den Spinat gründlich waschen (bitte sehr gründlich denn in den Blättern verbirgt sich viel Sand) und von den Stielen zupfen. Knoblauch fein hacken oder durchpressen. Butter in einem sehr großen Topf schmelzen lassen, Knoblauch kurz andünsten. Den tropfnassen Spinat dazu geben, den Topfdeckel schließen und ab und zu am Topf rütteln. Wenn der Spinat zusammen gefallen ist, die inzwischen heiße Auflaufform mit Spinat füllen, salzen, pfeffern, mit Muskatnuss würzen und mit der Sojasahne begießen.

Den Lachs aus dem Zitronensaft nehmen und auf den Spinat legen, etwas pfeffern und eventuell noch etwas abgeriebene Zitronenschale über den Lachs geben. Mit dem Zitronensaft beträufeln, den Rest Saft über den Spinat gießen.

Im Ofen backen bis der Lachs gar ist. Wir essen gerne Baguette dazu, wenn so reichlich Spinat dabei ist, dann brauche ich überhaupt nichts mehr dazu, dann esse ich mich an Spinat und Lachs satt.

Hinterher gab es dann noch das hier:

Kirschen

Requendel

About Requendel

Ich bin Renate, 45 Jahre alt und habe in den letzen zwei Jahren über 40 Kilo abgenommen. Die Erfahrungen die ich dabei gemacht habe, möchte ich gerne mit euch teilen, deswegen dieses Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>