Kabeljaufilet gedünstet mit Kartoffel-Selleriepüree

Ein schnelles leichtes Essen.

für zwei Portionen braucht man

600 g Kartoffeln

400 g Knollensellerie geschält gewogen

etwas Gemüsebrühe

1 Bio-Zitrone

gehackte Petersilie

2 Kabeljaufilets (je 150-200 g)

Pfeffer aus der Mühle, Salz, Muskat

Kartoffeln und Sellerie schälen und in grobe Würfel schneiden. In wenig Gemüsebrühe garen.

Inzwischen in einer tiefen Pfanne etwas Gemüsebrühe erhitzen. Die Zitrone in dicke Scheiben schneiden und in das Wasser geben. Mit Pfeffer würzen und eine Weile auskochen lassen.

Wenn das Gemüse gar ist abgießen, die Brühe aber auffangen. Die Würfel grob zerstampfen, es dürfen ruhig noch Stückchen bleiben. Mit so viel Brühe verlängern, bis das Püree die gewünschte Konsistenz hat. Die Petersilie untermishen und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Warm halten.

Jetzt die Brühe in der Pfanne heiß werden lassen, aber nicht kochen lassen. Die Fischfilets einlegen und gar dünsten lassen. Darauf achten dass die Filets auf den Zitronenscheiben zu liegen kommen, so werden sie schonender gegart. Ebenfalls nach Wunsch würzen und zu dem Püree servieren.

Requendel

About Requendel

Ich bin Renate, 45 Jahre alt und habe in den letzen zwei Jahren über 40 Kilo abgenommen. Die Erfahrungen die ich dabei gemacht habe, möchte ich gerne mit euch teilen, deswegen dieses Blog

One thought on “Kabeljaufilet gedünstet mit Kartoffel-Selleriepüree

  1. Bei uns ist DekiWiki im Firmeneinsatz, und die Zahl der Beitre4ge/Aktualisierungen hatte sich gegenfcber Mediawiki deutlich gesetigert. Ffcr Viele ist doch ein einfacher WYSIWYG-Editor leichter (weil Word e4hnlicher) zu bedienen, als sich eine komische Syntax merken zu mfcssen ;)Zwischenzeitlich gab es mal Probleme beim gleichzeitigen Editieren aber das ist seit den 8.x-er Versionen Geschichte. Seit kurzem ist das DekiWiki z.B. auch bei Mozilla im Einsatz (gab dem Ganzen einen kleinen Entwicklungsschub).Einen Mediawiki -> DekiWiki Konverter gibt es sogar auch (hab ihn allerdings noch nicht getestet, kam zu spe4t)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>