Tomaten-Zucchiniauflauf mit Viktoriabarsch

Tomante Zucchini Auflauf mit Viktoriabarsch

Braucht etwas Zeit, ist aber sehr lohnend und es lässt sich gut vorbereiten.  Ist der Auflauf erst mal eingeschichtet, macht er nicht mehr viel Arbeit und ist deswegen gut für Einladungen geeignet.

Mengenangaben mache ich nicht, sie variieren bei uns sowieso immer je nach Angebot und Laune.

Anstelle des Viktoriabarsches kann man auch anderes festfleischiges Fischfilet nehmen.

Viktoriabarsch

Man braucht:

  • Pellkartoffeln in Scheiben geschnitten
  • Zwiebeln in Halbringe geschnitten
  • Champignons in Scheiben geschnitten
  • ein großes Stück Filet vom Viktoriabarsch
  • Tomaten in Scheiben geschnitten
  • Zucchini in Scheiben geschnitten
  • etwas Olivenöl
  • Knoblauch nach Belieben
  • frische Rosmarinzweige
  • Pfeffer
  • Salz
  • ganz wenig saure Sahne

Pilze, Zwiebeln, Knoblauch und Zucchinischeiben in einer Pfanne leicht anbraten.

Die Form mit Olivenöl auspinseln und die Kartoffelscheiben als erste Schicht einfüllen. Kartoffeln mit Salz und Pfeffer würzen und mit einem Rosmarinzweig belegen.

Den Fisch in mundgerechte Stücke teilen und auf die Kartoffelschicht legen. Mit etwas Zitronensaft beträufeln und dann den Pfanneninhalt über dem Fisch verteilen.

Als letzes die Tomatenscheiben  als oberste Schicht auflegen, mit Rosmarin und frischen Kräutern nach belieben würzen und mit etwas sauerer Sahne begießen.

Im Ofen bei guter Hitze backen bis der Fisch gar ist und die obere Schicht leicht trocken wirkt.

Requendel

About Requendel

Ich bin Renate, 45 Jahre alt und habe in den letzen zwei Jahren über 40 Kilo abgenommen. Die Erfahrungen die ich dabei gemacht habe, möchte ich gerne mit euch teilen, deswegen dieses Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>