Abnehmen und Rezepte
Rezepte die erfolgreiches Abnehmen erleichtern

Tofu mit rotem Paprika und Reisnudeln aus dem Wok

18 Jun

Autor: Requendel - Kategorie: Blog Requendel, Sojaküche, Vegan, warm

Gestern stand uns mal wieder der Sinn nach einem Wok-Gericht. Aus den Zutaten die ich da hatte, habe ich mir schnell was ausgedacht und das war richitg lecker.

für zwei Portionen hatten wir:

  • 4 rote Paprika geviertelt und in feine Streifen geschnitten
  • 150 g festen Tofu in Würfel geschnitten
  • dunkle und helle Sojasauce
  • thailändische Fischsauce
  • Reisessig
  • rote Currypaste ca 1 TL
  • Thai-Basilikum
  • 2 rote Chilis in feine Ringe geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • Ingwerpulver
  • eventuell etwas Garnelenpaste
  • 1 Bd Frühlingszwieblen in Ringe geschnitten
    dünne Reisnudeln
  • Sesamöl und Sesamöl aus gerösteten Sesam zum Würzen

Zwei Stunden vor dem Kochen die Tofuwürfel in einer Mischung aus dunkler Sojasauce und Fischsauce einlegen. Vor dem Kochen aus der Sauce nehmen und gut abtropfen lassen.

Zuerst werden die Nudeln nach Vorschrift eingeweicht. Wenn sie fertig sind in ein Sieb schütten und beiseite stellen.

Jetzt eine Würzmischung aus Reisessig, Fischsauce, heller Sojasauce und Ingwerpulver mischen, das geht ganz nach Geschmack. Manchmal gebe ich noch etwas Garnelenpaste dazu.

Den Wok gut erhitzen, das helle Sesamöl hineingeben und mit ein paar Tropfen vom dunklen Sesamöl würzen. Zuerst die abgetropften Tofuwürfel in dem Öl kräftig anbraten, sie sollen möglichst von allen Seiten etwas Farbe angenommen haben.

Jetzt den Knoblauch und die Chiliringe dazu geben und kurz durchschwitzen. Dann die Currypaste einrühren und etwas mitbraten. Jetzt die Zwiebeln und die Paprika in den Wok geben und eine Weile pfannenrühren. Die Paprika soll noch sehr knackig bleiben.

Roter Paprika und Tofu im Wok

Zum Schluß die Flüssigkeit und die vorbereiteten Nudeln dazu geben, gut durchmischen und heiß werden lassen. Mit Thai-Basilikum bestreuen und genießen.

Mein Mann hat seine Portion vor dem Essen noch mit mehr dunklen Sesamöl gewürzt.

So wie wir es lieben ist es sehr scharf, das heißt ich nehme die Chilis mit Kernen und reichlich rote Currypaste. Das muß jeder für sich ausprobieren. Das Schöne an der Wok-Küche ist, dass der Fantasie keine Grenzen gesetzt sind und das Gemüse immer knackig frisch und gesund bleibt.

Stichwörter

arabische Küche asiatische Küche Auflauf Bärlauch Curry Fisch Gemüse gesunde Ernährung Hähnchenbrust Hähnchenbrustfilet Joghurt kalorienarm kalte Küche Kartoffeln Koriandersaat Kräuterküche Lachs leichte Desserts leichte Küche Linsen Möhren Obst Orangen Paprika Pasta Porree Römertopf Rührei Resteverwertung Rohkost Salat schnelle Küche Sojamilch Spargel Spinat Suppe türkische Küche thailändisch Thunfisch Tofu Tomaten Tomatensoße Weißkohl Wok Zucchini

Ähnliche Beiträge

Trackback Uri kopieren

http://www.abnehmen-und-rezepte.de/allgemein/blog-requendel/tofu-mit-rotem-paprika-und-reisnudeln-aus-dem-wok.html/trackback

Kommentare

Sie finden hier 1 Kommentar zu “Tofu mit rotem Paprika und Reisnudeln aus dem Wok”

  1. gesundes Kochen mit dem Wok « Kochen im Wok, Ganz leicht gegarte Paprikastreifen, Instant-Nudeln in verschiedenen Stärken Mie-Nudeln tun es auch, thailändischen Reis, helle und dunkle Sojasauce, thailändische Fischsauce, Austernsauce meinte am 25. Juni 2008 - 10:50 Uhr

    […] im Sommer mag ich leicht angegarte Gemüseteile sehr gerne, die ich dann draußen lauwarm esse. Ganz leicht gegarte Paprikastreifen sind der Hit. Dazu esse ich gerne marinierten kalten Reis und Tofuwürfel oder Hähnchenbrustfilet […]

    ID 87

Ihr Kommentar

Alle Felder mit Sternchen (*) sind Pflichtfelder. Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.

[ Alternative für E-Mail: @ = + ]

Feedback für diesen Artikel




top