thailändisches Katerfrühstück

Dieses Katerfrühstück heißt „ertrunkene Nudeln“ und schmeckt nicht nur zum Frühstück. Aber wir haben es auch schon mal um 4 Uhr morgens nach einer langen durchgefeierten Nacht gegessen. Es bekam uns sehr gut.

für zwei Personen:

  • 100 g breite Reisnudeln
  • 1 El Sesamöl
  • 1 Knoblauchzehe zerdrückt
  • 1 kleine grüne Chilischote gehackt
  • 1 kleine Zwiebel in dünnen Ringen
  • 100 g Hähnchenbrust in sehr kleine Stücke geschnitten oder gehackt
  • 1 kleine grüne Paprika fein gehackt
  • 2 Kaffir-Limettenblätter in feine Streifen geschnitten
  • 1 El helle Sojasauce
  • 1 El dunkle Sojasauce
  • eine Prise Palmzucker
  • 1 Tomate in Spalten
  • Thai-Basilikum in Streifen geschnitten.

Die Nudeln gemäß Packungsanweisung in heißem Wasser einweichen, dann abgießen und gut abtropfen lassen. Das Öl in einem Wok erhitzen, Knoblauch, Chilies und die Zwiebel 1 Minute pfannenrühren. Das Fleisch zugeben und weiter rühren, dann die Paprika dazu und weitere 2 Winuten rühren.

Die Limettenblätter, die Sojasaucen und den Zucker in den Wok geben, anschließend die Nudeln und Tomatenspalten dazu und alles sorgfältig durchmischen.

Das Essen auf den Tellern mit Basilikumstreifen garniert anrichten und sehr heiß essen.

Wir nehmen gerne noch ein wenig mehr Chili, so ist es dann ein echtes Katerfrühstück.

Requendel

About Requendel

Ich bin Renate, 45 Jahre alt und habe in den letzen zwei Jahren über 40 Kilo abgenommen. Die Erfahrungen die ich dabei gemacht habe, möchte ich gerne mit euch teilen, deswegen dieses Blog

One thought on “thailändisches Katerfrühstück

  1. […] PS: Weitere Tipps findet ihr hier, hier und hier. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>