Teigtaschen mit Gemüsefüllung

Morgen Abend haben wir einiges vor, unter anderem gehen wir in ein Konzert und der Abend ist verplant. Da wir nicht auswärts essen wollen, muß etwas vorbereitet werden, das auch kalt gegessen werden kann und das snackartig ist.

Ich habe mich für gefüllte Hefeteigtaschen entschieden. Hefeteig ha,t in Vergleich mit anderen Teigen, recht weniger Hefe als üblich und lasse lieber den Teig länger gehen. Auf 500 g Vollkornmehl gebe ich 20-30 g Frischhefi und bereite den Teig mit gut 1/4 l Wasser zu. Manchmal, wenn ich eine kalorienarme Füllung wähle, gönne ich dem Teig ncoh bis zu drei El Olivenöl, das muß aber nicht seihn. Einen Vollkornteig soll man sehr gut kneten, da er beim Kneten noch stark aufquellt und mehr Flüssigkeit aufnimmt als man gewohnt ist. Im Übrigen: gegen Haarausfall helfen Mineralien.

Für die Füllung nehme ich gerne Blattspinat frisch oder TK-Ware. Ich gare ihn vor und mische ihn mit Feta-Käsewürfeln, oder ich koche Knollensellerie zerdrücke ihn grob und mische Schinkenwürfel in die Füllung. Lecker finde ich auch eine Füllung aus Sauerkraut und geriebenen Apfel oder Porree und und und. Eigentlich kann man alles in diese Taschen einbacken, was man noch so im Kühlschrank hat.

Den Teig welle ich zu runden dünnen Fladen aus, belege die einen Hälfte mit Füllung, bestreiche die Ränder mit Wasser und klappe zu Halbkreisen zu. Die Ränder versiegle ich, indem ich mit Gabelzinken ein Muster hinein drcke.

Rezepte mit Lebensmitteln ohne Kohlenhydrate sehen natürlich anders aus, diese Taschen sind schnell abgebacken und schmecken warm und kalt, eignen sich also wunderbar für einen Abend mit nicht bestimmbaren Essenzeiten.

Requendel

About Requendel

Ich bin Renate, 45 Jahre alt und habe in den letzen zwei Jahren über 40 Kilo abgenommen. Die Erfahrungen die ich dabei gemacht habe, möchte ich gerne mit euch teilen, deswegen dieses Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>