Spinatkuchen

Gerade mit dem kräftigen Winterspinat schmeckt mir dieser Spinatkuchen gut.

Für eine Form braucht man:

  • 1 kg Spinat, geputzt gewogen
  • 2 Zwiebeln
  • 1 El Butter
  • 2 Knoblauchzehen
  • eventuell gehackte Sardellen
  • eventuell schwarze Oliven

für den Teig:

  • 250 g Weizenvollkornmehl
  • 80 g Butter
  • 1/2 TL Salz
  • 1/8 l Wasser

Für den Teig alle Zutaten verkneten und eine Stunde ruhen lassen

In der Zwischenzeit den Spinat putzen, Zwiebeln und Knoblauch und eventuell die Sardellen fein würfeln. Zwiebeln in Butter hell dünsten, dann den Knoblauch und die Sardellen dazu geben und zum Schluß den Spinat tropfnass dazu geben und zusammen fallen lassen. Eventuell die entsteinten Oliven dazugeben und mit Pfeffer, Muskat und Salz kräftig abschmecken.

Eine Form mit dem Teig auslegen und denn die Spinatmasse in die Form füllen.

Bei 170 Grad ca 30 Minuten backen.

Dieser Kuchen sättigt sehr, die Menge reicht also für 6 Personen und damit hält sich dann auch die Buttermenge  pro Person in Grenzen.

Requendel

About Requendel

Ich bin Renate, 45 Jahre alt und habe in den letzen zwei Jahren über 40 Kilo abgenommen. Die Erfahrungen die ich dabei gemacht habe, möchte ich gerne mit euch teilen, deswegen dieses Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>