Schokoladen-Hafer-Rumkugeln

Dies ist eine tolle Schleckerei zum Advents-Kaffee. Es schmeckt schokoladig gut, aber durch die vollwertigen Zutaten, besonders durch den rohen Hafer, hat es eine Menge gute Inhaltstoffe und es sättigt angenehm lange, so dass man nicht viel davon zu essen braucht. Drei Kugeln haben die Qualität eines Snacks der lange sättigt und dabei im Schnitt nur 230 Kalorien. Die Lust auf Schokolade und Süßes ist dadurch auch gestillt.

Darauf gekommen bin ich, weil in unserem Bio-Laden gerade ein Sack mit Hafer eingerissen ankam. Da er nicht mehr verkauft werden konnte und schon viel verloren gegangen war, haben wir über 2 Kilo einfach so geschenkt bekommen. Nun gibt es in der nächsten Zeit viel mit Hafer gekochtes und wie der oben genannte Link beschreibt, ist das nicht das Schlechteste was man für die Gesundheit tun kann. Über Gesundheit kann man auch im Medizinlexikon stöbern.

für etwa 40 Kugeln braucht man:

  • 375 g möglichst frisch und mittelfein gemahlenen Hafer (wer keine Getreidemühle hat lässt es sich am besten im Reformhaus oder im Naturkostladen frisch und portionsweise mahlen)
  • 100 g Butter
  • 150 g Honig
  • 5 EL stark entöltes Kakaopulver
  • 75 ml Sahne (ich nehme 30 %ige, so ist auch die Kalorienzahl berechnet, aber ich denke dass nichts gegen 10%ige Sahne spricht)
  • 1 EL Rum (kein Aroma sondern echten Rum)
  • Kokosraspeln zum Wälzen

Butter und Honig glatt rühren.  Kakao, Sahne und Rum zufügen und wieder glatt rühren. Das Hafermehl einrieseln lassen und zu einem gut formbaren Teig verarbeiten.

Mit den Händen etwa 40 Kugeln formen und jede Kugel in Kokosflocken wälzen. In Papierförmchen setzen und kühl stellen. Mindestens 24 Stunden durchziehen lassen (das schaffen wir nie!)

Requendel

About Requendel

Ich bin Renate, 45 Jahre alt und habe in den letzen zwei Jahren über 40 Kilo abgenommen. Die Erfahrungen die ich dabei gemacht habe, möchte ich gerne mit euch teilen, deswegen dieses Blog

One thought on “Schokoladen-Hafer-Rumkugeln

  1. […] diesen Hafer-Schoko-Rumkugeln und ähnlichen Rezepten, kommen wir gut, kalorienarm, inhaltstoffreich und lecker durch die […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>