schnelle fettarme Küche aus dem Tiefkühlschrank

Ich halte mir gerne einen Vorrat an Tiefkühlware. Hält man verschiedene tiefgekühlte Zutaten bereit, geht das Kochen eines schnellen Snacks oder einer kleinen Mahlzeit sehr schnell und einfach.

Meist erhitze ich etwas Hühnerbrühe in einer Pfanne. Ich koche mir oft einen großen Topf voll Brühe, koche sie sehr konzentriert ein und friere sie dann im Eiswürfelbehälter ein. So habe ich schnell mal einen Würfel Suppenkonzentrat in etwas heißen Wasser aufgelöst. Dazu kommt dann wonach mir der Sinn steht und was vorhanden ist. Meist mische ich Reste aus dem Gemüsefach im Kühlschrank mit Zutaten aus dem Gefrierschrank.

Also haben wir jetzt eine Pfanne mit etwas Brühe und den Grundgewürzen drin. Eine Zwiebel köchelt meist von Anfang an mit, ebenso einige Gewürze. Wenn ich noch frisches  Gemüse habe das erst gegart werden muss kommt es jetzt auch dazu. Vielleicht ein Stück Sellerie, oder Fenchel, oder eine Möhre die noch im Gemüsefach hin und her rollt? Einfach kleinschneiden und ab in die Pfanne.

Dann nehme ich vielleicht ein TK-Fischfilet aus dem Frost, lege es kurz in die heiße Brühe bis es sich schneiden lässt, nehme es dann wieder heraus und teile es in Streifen. Hähnchenbrustfilet wäre genau so geeignet.

Jetzt kommen die Zutaten nach und nach dazu, je nach Auftauzeit und Garzeit. Als erstes nehme ich vielleicht eine Handvoll Champignons aus dem Beutel und lasse sie in der Brühe erst auftauen, dann garen. Wenn ich etwas gekochten Reis vom Vortag habe, umso besser, der kommt auch noch dazu. Nudeln gehen genau so gut. Auch eine Pellkartoffel in Stückchen geschnitten wird verwendet. Paprikastreifen aus dem Tiefkühlschrank eignen sich auch immer wieder gut. Eine Handvoll grüne Erbsen machen das Ganze gehaltvoller und wenn es ganz üppig sein darf kommt noch eine Handvoll Mais dazu.

Jetzt werden die Fisch- oder Hühnchenstücke wieder in die Pfanne gegeben, alles noch einmal gut erhitzt und abgeschmeckt.

Das Ganze geht so schnell und es gibt so viele Variationen.  In wenigen Minuten hat man die Zutaten vorbereitet und die Garzeit ist auch sehr kurz, so dass das ein ideales Essen ist wenn man keine Lust oder keine Zeit zum Essen hat.

Ich nenne es mein Handvoll-Essen.

Requendel

About Requendel

Ich bin Renate, 45 Jahre alt und habe in den letzen zwei Jahren über 40 Kilo abgenommen. Die Erfahrungen die ich dabei gemacht habe, möchte ich gerne mit euch teilen, deswegen dieses Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>