scharfe Kartoffel-Zwiebelsuppe

Am Wochenende habe ich mir mal wieder eine Zwiebelsuppe gegönnt. Über die gesundheitlichen Vorteile der Zwiebel habe ich ja schon berichtet. Eine Zwiebelsuppe bei naßkaltem Wetter ist eine Köstlichkeit und zudem sehr leicht zuzubereiten.

In Verbindung mit Kartoffeln, ist die Zwiebelsuppe sehr sättigend.

Man braucht:

  • Genau so viel Zwiebeln wie Kartoffeln
  • Gemüse- oder Rinderbrühe
  • Rosenpaprika
  • eine rote getrocknete Chilischote
  • etwas Butterschmalz zum Andünsten
  • Pfeffer und Salz nach Belieben
  • gehackte Liebstöckelblätter

Zwiebeln in feine Viertelringe schneiden, Kartoffeln würfeln und beides langsam in wenig Butterschmalz andünsten. Dabei immer wieder Rühren. Das Paprikapulver zugeben und kurz mit dem Fett durchtränken lassen. Danach mit der Brühe angießen und die Chilischote zufügen und im Ganzen mit kochen. Wem die Brühe dann noch nciht scharf genug ist, sollte hinterher mit Chilipulver nachwürzen.

Die Brühe sollte noch relativ klar sein und brennend scharf schmecken, die Kartoffen noch nicht zerkocht. Kurz vor dem Anrichten mit dem Liebstöckel bestreuen.

Requendel

About Requendel

Ich bin Renate, 45 Jahre alt und habe in den letzen zwei Jahren über 40 Kilo abgenommen. Die Erfahrungen die ich dabei gemacht habe, möchte ich gerne mit euch teilen, deswegen dieses Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>