Schafskäse Dipp

Immer wenn mich die Gier nach Schafskäse packt aber der Käse pur nicht mehr in meinen Plan passt, dann mache ich mir diesen Dipp und genieße damit Paprika und Staudensellerie als Rohkost.

  • Fetakäse (wirklich den aus Schafsmilch)
  • fettarmer Joghurt
  • Knoblauch
  • gebrochener Paprika
  • etwas geriebene Zitronenschale
  • getrocknete Minze
  • etwas Olivenöl (kann auch weggelassen werden)

Joghurt und Käse Mengen richten sich nach Kalorientoleranz und Geschmack, aber es sollte nicht mehr Käse als Joghurt sein.

Den Käse zerkrümeln und dann mit einer Gabel zerdrücken. Joghurt dazu geben und beides glattrühren. Ein paar Klümpchen schaden nichts, aber es ist schöner wenn es glatt ist. Knoblauch nach Geschmack hinein pressen oder reiben, mit Minze und Zitronenschale abschmecken und mit etwas gebrochenen Paprika bestreuen. Eventuell noch mit Olivenöl beträufeln.  Zusätzliches Salz ist nicht mehr nötig, denn der Käse ist salzig genug.

Requendel

About Requendel

Ich bin Renate, 45 Jahre alt und habe in den letzen zwei Jahren über 40 Kilo abgenommen. Die Erfahrungen die ich dabei gemacht habe, möchte ich gerne mit euch teilen, deswegen dieses Blog

2 thoughts on “Schafskäse Dipp

  1. Idefix

    Wow – jetzt war ich eine gute Woche unterwegs und nicht online, aber ich sehe, dass ich echt etwas verpasst habe. Sieht alles sehr lecker aus

    Lieben Dank von
    Idefix

  2. Hey Idefix,
    schön dass es gefällt, schön dass hier mit gelesen wird. Bin mal gespannt wie es Dir schmeckt.
    lg
    Renate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>