Sauerkraut aus dem Römertopf

Hier eins unserer Lieblingsessen in dieser Jahreszeit. Wir sind beide Sauerkrautfans und dies Gericht hat den großen Vorteil dass man es gut und schnell vorbereiten kann und dann einfach den Römertopf in den Ofen zu stellen braucht. Während das Essen langsam gar wird, kann man sich anderen Dingen widmen. Auftischen kann man das Ganze einfach direkt aus dem Topf, so hat man auch noch wenig Geschirr und der dampfende Topf sieht schön und rustikal aus. Ich bin Fan von Römertopfgerichten, eben genau aus diesen Gründen. Und wichtig ist auch noch dass man mit sehr wenig Fett auskommt, da das Essen in eigenen Saft schmoren kann.

Für zwei Personen braucht man:

  • 2 Kasseler Koteletts
  • 600 – 800 g Sauerkraut
  • 2-3 mittlere Kartoffeln pro Person, geschält und in Scheiben geschnitten
  • 1 großes Lorbeerblatt
  • etwas Weißwein
  • 2 Äpfel ungeschält in kleine Stücke geschnitten
  • 1 Zwiebel in dünne Halbringe geschnitten
  • Wachholderbeeren nach Geschmack
  • etwas gekörnte Fleischbrühe
  • Salz Pfeffer nach Geschmack

Den Römertopf ca 1 Stunde wässern. Inzwischen die Zutaten vorbereiten.  Nun die Zutaten einschichten. Zuerst die Kartoffelscheiben einfüllen, etwas mit Salz und Pfeffer würzen, dann die Zwiebelringe auflegen. Auf die Zwiebelringe kommen dann die Koteletts und auf das Fleisch lege ich die Lorbeerblätter und die Wachholderbeeren.

Jetzt folgen die Apfelstückchen und alles wir dann gut mit dem Kraut bedeckt. Zum Schluß gieße ich noch etwas Weißwein und etwas Fleischbrühe an.

Den geschlossenen Römertopf in den kalten Ofen schieben und bei 150 Grad gut zwei Stunden schmoren lassen. Auf keinen Fall kürzer, aber eine oder sogar zwei Stunden länger schadet nichts, im Gegenteil die Aromen vermissen sich umso besser. Man kann also in Ruhe noch etwas unternehmen und hat dann ein fertiges Essen, wenn man nach Hause kommt.

Da außer dem Fett aus den Koteletts und aus der Fleischbrühe kein Fett zugesetzt wird, ist dies ein sättigendes und dazu kalorienarmes Gericht.

Requendel

About Requendel

Ich bin Renate, 45 Jahre alt und habe in den letzen zwei Jahren über 40 Kilo abgenommen. Die Erfahrungen die ich dabei gemacht habe, möchte ich gerne mit euch teilen, deswegen dieses Blog

One thought on “Sauerkraut aus dem Römertopf

  1. […] während das Genussmahl gart, können Sie andere Dinge erledigen, etwa weiter im Netz surfen z.B. hier oder hier oder hier oder […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>