Rotkohlsalat der Zweite

Nachdem uns der Kohlsalat nach Cajun-Art, den ich mit zwei Drittel Rotkohl und einem Drittel Weißkohl zubereitet habe, so gut geschmeckt hat, experimentiere ich mit anderen Rotkohlsalat-Varianten. Das Schöne an diesen Salaten ist es, dass sie lange knackig und frisch bleiben und man ruhig am nächsten und übernächten Tag noch davon essen kann.

Man braucht für eine Schüssel Salat:

  • 1 großen säuerlichen Apfel
  • Saft von einer Zitrone
  • ca 600 g fein geschnittenen Rotkohl
  • ca 100 g frische Champignons
  • 1 Zwiebel
  • 2 TL Honig
  • 6 EL Apfelessig
  • Salz, Pfeffer
  • 6 EL Sonnenblumenöl

Den Apfel in Stifte schneiden und mit Zitronensaft beträufeln. Champignons in Scheiben schneiden, Zwiebel hacken.

Öl, Salz, Pfeffer, Apfelessig, Zwiebelstückchen und Honig miteinander verrühren und mit den Salatzutaten mischen. Gut durchziehen lassen.

Wir haben diesen Salat zu geräuchertem Forellenfilet gegessen und diese Zusammenstellung war einfach köstlich.

Requendel

About Requendel

Ich bin Renate, 45 Jahre alt und habe in den letzen zwei Jahren über 40 Kilo abgenommen. Die Erfahrungen die ich dabei gemacht habe, möchte ich gerne mit euch teilen, deswegen dieses Blog

One thought on “Rotkohlsalat der Zweite

  1. […] Länder zu schauen. In der nächsten Zeit werde ich einige Kohlrezepte ausprobieren und in meinem Rezeptblog […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>