Risotto al Limone – Risotto mit Zitrone

Dies Risotto ist einfach zuzubereiten und ein Hochgenuß wenn man unbehandelte Zitronen hat und Parmesankäse am Stück. Den Hühnerfond kan man fettarm zubereiten und auf die Butter kann man auch ganz verzichten. Ich schreibe mal die etwas üppigere Variante auf, durch rezudieren der Butter- und Käsemenge kann man noch Kalorien sparen.

für 6 Portionen braucht man:

  • 500 g Risottoreis (Carnaroli)
  • 2 unbehandelte große Zitronen
  • 1 Zwiebel
  • 2 El Olivenöl
  • 0,2 l trockener Weißwein
  • 1,5 l Hühnerbrühe
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • 100 g kalte Butter
  • 100 g geriebenen Parmesankäse

Die Zitronen, waschen, dünn abschälen und zu feinen Streifen schneiden. Einfacher geht das mit einem Zestenreißer. Wer es nicht so zitronig mag, kann die Schale in kochendem Wasser kurz blanchieren, ich verzichte darauf weil damit auch Vitamine verloren gehen.

Eine Zitrone auspressen. Die Zwieel fein hacken und im Ölivenöl anbraten. Sobald die Zwiebel etwas Farbe angenomme hat, den Reis dazugeben und unter Rühren weiter braten, bis der Reis glasig ist.

Mit dem Wein ablöschen und auf milder Flamme so lange köcheln bis der Wein aufgesogen ist. Jetzt Saft und Schale der Zitronen zugeben und die Brühe angießen. Bei geschlossenen Topf etwa 15 Minuten köcheln lassen.

Öfter mal rühren damit der Reis nicht ansetzt. Am Ende der Garzeit mit Salz und Pfeffer würzen, die kalte Butter in Flöckchen zugeben und untermischen. Zum Schluß den fein gehobelten Parmesan untermischen und noch ein paar Minuten ziehen lassen.

Ein kräftiger Blattsalat dazu und eine leichte Mahlzeit ist perfekt.

Requendel

About Requendel

Ich bin Renate, 45 Jahre alt und habe in den letzen zwei Jahren über 40 Kilo abgenommen. Die Erfahrungen die ich dabei gemacht habe, möchte ich gerne mit euch teilen, deswegen dieses Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>