Pellkartoffeln, Kräuterquark und Lachs

Dies ist eins meiner liebsten Frühlingsgerichte und ich bereite es jetzt schon zu, in der Hoffnung dass es endlich etwas frühlingshafteres Wetter wird.

Als Pellkartoffeln nehmen ich möglichst junge Kartoffeln, auch wenn es zur Zeit noch importierte Kartoffeln sind. Bio-Kartoffeln sind am allerbesten, besonders weil ich die Kartoffeln nie pelle und die Schale immer mit esse.

Den Magerquark rühre ich mit etwas Wasser an und würze mit Pfeffer und Salz. Dazu kommen so viele frische gehackte Kräuter, wie ich finden kann. Das Trio: Glatte Petersilie, Dill und Schnittlauch ist immer dabei. Dann wähle ich noch aus was mich so anlacht. Kerbel  ist lecker, Kresse und später natürlich Bärlauch. Lecker ist es auch wenn man die ersten jungen Brennesselspitzen verwendet, Löwenzahnblätter und überhaupt, so viel Wildkräuter wie man finden kann.

Je grüner der Quark ist desto besser.

Wenn ich keinen Schnittlauch verwende, nehme ich eine halbe kleine gehackte Zwiebel dazu.

Dazu bekommt jeder entweder eine Scheibe Räucherlachs oder ich hacke den Lachs und mische die Würfel unter den Quark.

Dieses Essen bedeutet für mich Frühling pur und ich könnte es mehrmals die Woche essen.

Requendel

About Requendel

Ich bin Renate, 45 Jahre alt und habe in den letzen zwei Jahren über 40 Kilo abgenommen. Die Erfahrungen die ich dabei gemacht habe, möchte ich gerne mit euch teilen, deswegen dieses Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>