Paprika-Tomaten-Zwiebel-Soße

Diese Soße koche ich mir zur Erntezeit gleich in sehr großen Mengen, sie lässt sich wundebar portionsweise einfrieren und man kann sie nach Belieben verlängern und abändern. Aber auch solo schmeckt sie gut zu Reis oder Nudeln und man hat schnell ein preiswertes gesundes Essen.

  • Ein Teil Zwiebeln
  • Zwei Teile Paprika
  • Drei Teile Tomaten
  • Knoblauch nach Belieben (nicht zu viel)
  • etwas gutes Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

(alle anderen Kräuter und Gewürze kann man dann bei der Fertigstellung zugeben)

Das Gemüse vorbereiten (wer mag kann die Tomaten erst schälen) und in mundgerechte Stücke schneiden. Alle Zutaten zusammen in einen großen Topf geben und leicht andünsten lassen. Bei milder Temperatur rühren, bis die Tomaten genügend Wasser gezogen haben und sich nichts ansetzt. Zur Not noch etwas  Wasser, Gemüsebrühe oder Rotwein angießen.

Alles auf kleiner Temperatur zu einem dicken Gemüseragout einkochen und nach dem Abkühlen portionsweise einfrieren.

Am Kochtag gönne ich mir eine Portion mit Vollkornnudeln, gewürzt mit reichlich frischen Basilikumblättern und gehobelten Peccorinokäse.

Requendel

About Requendel

Ich bin Renate, 45 Jahre alt und habe in den letzen zwei Jahren über 40 Kilo abgenommen. Die Erfahrungen die ich dabei gemacht habe, möchte ich gerne mit euch teilen, deswegen dieses Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>