Nudelpfanne mit Rucola – Umzugsblues-Nudeln

Im Moment erfinde ich diverse kleine und schnell zuzubereitende Speisen, die zudem auch noch Seelentröster-Funktion haben und gesund sind. Die Quadratur des Kreises? Manchmal gelingt es mir ganz gut.

Gestern war mir nach was Pfeffrigen, also mischte ich Vollkornnudeln mit Rucola, Knoblauch und viel schwarzem Pfeffer in einer Pfanne. Das Ergebnis war sehr lecker.

pro Portion braucht man:

  • 100 g Vollkoernpenne, gekocht
  • zwei Handvoll Rucola, ohne die harten Stengelenden
  • 1 Knoblauchzehe fein gehackt
  • ein paar Kirschtomaten halbiert
  • ein paar Pilze, frisch oder TK-Ware, in gabelgerechter Größe
  • viel frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 1 kleine Zwiebel oder, wenn man möglichst wenig schnippeln möchte, gehen auch TK-Zwiebelwürfel (ist ja nur für Ausnahmesituationen)
  • etwas Olivenöl
  • ein paar mit dem Sparschäler abgehobelte Streifen Peccorino oder anderen würzigen Hartkäse

Olivenöl in einer tiefen Pfanne erhitzen, die Zwiebelwürfel, Knoblauch und die Pilze anbraten und etwas Farbe annehmen lassen. Dann den tropfnassen Rucola dazu geben und mit schmoren, bis er etwas zusammen gefallen ist. Jetzt die Tomatenhälften untermischen und die Nudeln dazu geben. Das Ganze wieder erhitzen und kräftig mit Salz und schwarzem Pfeffer abschmecken. Zum Schluß den Käse über das Essen hobeln und leicht anschmelzen lassen.

Ich habe das Ganze direkt aus der Pfanne gegessen. Das gab weniger Geschirr. Es hat mir sehr gut geschmeckt, ich werde es sicher mal wiederholen.

Requendel

About Requendel

Ich bin Renate, 45 Jahre alt und habe in den letzen zwei Jahren über 40 Kilo abgenommen. Die Erfahrungen die ich dabei gemacht habe, möchte ich gerne mit euch teilen, deswegen dieses Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>