Muschelsuppe

Ich liebe Muscheln, habe aber nicht immer Lust sie traditionell zu essen, nämlich bei Tisch auszulösen.

für einen großen Topf braucht man:

  • 1 kg Miesmuscheln
  • 2 große reife Tomaten
  • 2 El Olivenöl
  • 1 gehackte Gemüsezwiebel
  • 2 gehackte Knoblauchzehen
  • 1/8 l Pastis (Pernod, Ricard)
  • Pfeffer
  • Salz
  • Saft einer Zitrone
  • Cayennepfeffer
  • Petersilie nach Belieben
  • 4 Scheiben altbackenes Weißbrot

Muscheln waschen, bürsten und sortieren. Übrigens sollen Muschlen auch eine Arthrose-Therapie unterstützen, das nur nebenbei.., Tomaten häuten, kleinschneiden und entkernen.

Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten. Knoblauch, Tomaten zugeben und einköcheln. 1/8 l  Wasser zugießen. Die Muscheln portionsweise zugeben und zugedeckt etwa 4 Minuten garen. Geöffnete Muscheln herausnehmen und die nächste Portion zubereiten. Währenddessen eine Schalenhälfte der garen Muscheln entfernen. Die Muscheln, die sich nicht öffnen, wegwerfen.

Die genießbaren Muscheln zurück in den Topf geben und mit Pastis beträufeln. Nochmals 150 ml Wasser zugießen, kurz aufkochen, mit Pfeffer, Salz, Zitronensaft, Cayennepfeffer und Peterlilie ab schmecken. Vor dem Servieren eine Scheibe Brot in jeden Teller legen und mit der Suppe übergießen

Requendel

About Requendel

Ich bin Renate, 45 Jahre alt und habe in den letzen zwei Jahren über 40 Kilo abgenommen. Die Erfahrungen die ich dabei gemacht habe, möchte ich gerne mit euch teilen, deswegen dieses Blog

One thought on “Muschelsuppe

  1. Norwayfan

    Das klingt superlecker. Das Rezept kommt mit in den Norwegenurlaub.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>