marinierter Reis – gut zum Abnehmen geeignet

Im Moment steht mir der Sinn eher nach kalter Nahrung, aber nicht unbedingt nur nach Rohkost oder nur nach Salaten.

Gerne greife ich zu Salaten, die auf Kartoffel- Reis- oder Nudelbasis zubereitet sind.

Im Moment ist bei mir der Renner marinierter Reis. Das Grundprinzip ist einfach. Man stellt eine beliebige Marinade auf Essig/Öl Basis her und träufelt sie über den knapp gegarten Reis. Am besten geht das, wenn der Reis noch lauwarm ist. Man hebt den Reis gut durch und lässt ihn im Kühlschrank mindestens zwei Stunden durchziehen.

Am liebsten esse ich Marinierten Reis mit Thunfisch.

Dazu brauche ich:

  • 1 Dose Thunfisch in eigenem Saft (eine Dose für zwei Personen)
  • pro Person knapp 100 g Reis
  • Weißweinessig
  • Zitronensaft
  • Olivenöl
  • Knoblauch nach Belieben
  • frische Kräuter nach Belieben
  • etwas Chili in beliebiger Form, von Tabascosoße bis hin zu frischen Chilischoten)
  • Salatgemüse nach Belieben und Gemüsefachinhalt. Gerne nehme ich Staudensellerie feingehackt, Grüne Paprika in kleinen Stücken, Frühlingszwiebeln in feinen Ringen so das sie zu dem Reis passen, Tomaten, Zucchini, Gurken oder auch Obst.

Als erstes gießt man den Thunfisch durch ein Sieb und fängt den Saft auf. Der Saft ist die Grundlage für die Marinade, die ich mit dem Essig, dem Zitronensaft, dem Öl, Salz und Pfeffer und verschiedenen Gewürzen nach Wahl zubereite.

Der knapp gar gekochte Reis wird mit der Marinade durchtränkt und kommt zum Durchziehen in den Kühlschrank.

Etwas später mische ich den zerfülückten Fisch unter mit den Zwiebelringen und dem Sellerie.

Kurz vor dem Servieren kommen dann die restlichen feingehackten Zutaten dazu und meist runde ich das Ganze noch mit frisch gehackten Kräutern ab. Glatte Petersilie ist in diesem Fall sehr lecker.

Dieses Rezept setzt der Fantasie keine Grenzen, ich habe auch schon mal einen in feine Scheiben geschnittene Bockwurst unter den Salatz gemischt oder ich habe das Ganze mal asiatisch gewürzt, mit Ingwer und thailändischer Fischsoße. Dazu passt dann gedämpftes Hähnchenbrustfilet.

Wenn ich darauf achte dass der Anteil an Salatzzutaten größer ist als der Reis- und Eißweianteil, dann weiß ich das sich auch kaloriengerecht esse und lasse mir das erfrischende Sommeressen ganz unbeschwert schmecken.

Requendel

About Requendel

Ich bin Renate, 45 Jahre alt und habe in den letzen zwei Jahren über 40 Kilo abgenommen. Die Erfahrungen die ich dabei gemacht habe, möchte ich gerne mit euch teilen, deswegen dieses Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>