Linsen-Thunfisch-Salat Variation 1

Das Grundrezept ist hier zu lesen Gestern gab es eine leckere Variante, die aus dem Salat eine vollständige Mahlzeit macht und sich so auch gut zu einem Picknick oder für die Mittagspause eignet. Der Salat ist saftig, aber er trieft nicht vor Soße, es ist also kein Problem ihn in einer Dose mit zu nehmen und unterwegs zu essen, man kleckert sich nicht so leicht voll.

Meine Änderungen:

Ich hatte noch Pellkartoffeln vom Vortag. Die habe ich in Stücke geschnitten und mit den Zwiebeln und den Tomatenwürfeln gleich zu Beginn vermist.

Dem Dressing habe ich noch den Thunfischsaft aus der Dose hinzugefügt, weil man durch die Kartoffeln mehr Flüssigkeit braucht. Außerdem hat das noch mehr Geschmack gebracht. Kartoffeln und Zwiebeln habe ich erst mal so einen halbe Stunde im Dressing ziehen lassen und erst dann die gekochten Linsen und die Tomatenwürfel zugefügt.

Anstelle des frischenKorianders habe ich sehr viel glatte Petersilie verwendet und zwar auch nciht nur zum Bestreuen, sondern ich habe sie gleichzeitig mit den Linsen und Tomaten mit in den Salat geben und mit durchziehen lassen.

Den Fisch habe ich ganz zum Schluß dazu gegeben.

So sah das Ergebnis aus, es hat uns köstlich geschmeckt und sehr angenehm gesättigt.

Linsen-Thunfisch-Kartoffel-Salat

Requendel

About Requendel

Ich bin Renate, 45 Jahre alt und habe in den letzen zwei Jahren über 40 Kilo abgenommen. Die Erfahrungen die ich dabei gemacht habe, möchte ich gerne mit euch teilen, deswegen dieses Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>