Abnehmen und Rezepte
Rezepte die erfolgreiches Abnehmen erleichtern

Krabbenbrot mit Rührei

03 Mai

Autor: Requendel - Kategorie: Blog Requendel, Fisch, Hauptgerichte, kalt

Krabbenbrot mit Ei ganz

Am ersten Mai gab es mal wieder ein Lieblingsessen. Mit einem leichten grünen Blattsalat ist es einfach eine köstliche und eiweißreiche Mahlzeit.

Pro Person braucht man dazu:

  • 1 Scheibe helles Mischbrot
  • etwas fettarme Margarine, Butter oder Quark
  • ca 150 g aufgtaute oder frische Krabben
  • 1 Ei
  • Dill
  • Pfeffer
  • Zitronensaft
  • Gurkenscheiben
  • Radischen

Die Krabben mit Zitronensaft mischen, Pfeffern und durchziehen lassen

Das Brot sehr dünn mit dem Aufstrich bestreichen. Dann die abgetropften Krabben aufhäufen. Es soll wirklich üppig und gehäuft aussehen. Die Gurke in Scheiben schneiden die Radischen putzen und auf einer Platte anrichten.

Jetzt das Ei mit etwas Wasser verquirlen, salzen, pfeffern, nach Geschmack mit etwas Muskatnuß würzen und den feingehackten Dill unterrühren. In einer beschichteten Pfanne zu einem saftigen Rührei stocken lassen und heiß auf die Krabben gleiten lassen und sofort servieren.

Wir mögen es am liebsten mit einem grünen Salat. Das Essen enthält viel Eiweiß und sättigt gut und nachhaltig. Ich esse es am liebsten nachdem ich ein anstrengendes Training hatte oder nach dem Schwimmen. Sieht es nicht zum anbeißen aus?

Krabbenbrot mit Ei

Stichwörter

arabische Küche asiatische Küche Auflauf Bärlauch Curry Fisch Gemüse gesunde Ernährung Hähnchenbrust Hähnchenbrustfilet Joghurt kalorienarm kalte Küche Kartoffeln Koriandersaat Kräuterküche Lachs leichte Desserts leichte Küche Linsen Möhren Obst Orangen Paprika Pasta Porree Römertopf Rührei Resteverwertung Rohkost Salat schnelle Küche Sojamilch Spargel Spinat Suppe türkische Küche thailändisch Thunfisch Tofu Tomaten Tomatensoße Weißkohl Wok Zucchini

Ähnliche Beiträge

Trackback Uri kopieren

http://www.abnehmen-und-rezepte.de/allgemein/blog-requendel/krabbenbrot-mit-ruehrei.html/trackback

Kommentare

Sie finden hier 4 Kommentare zu “Krabbenbrot mit Rührei”

  1. Olli meinte am 3. Mai 2008 - 11:08 Uhr

    Also die Krabben würde ich persönlich ja weg lassen – aber der Rest sieht dann gut aus 😉

    ID 46

  2. Requendel meinte am 3. Mai 2008 - 12:58 Uhr

    Hey Olli, es können nicht alle Krabben-Fans sein….aber ihr wisst ja gar nicht was euch da entgeht….
    lg
    Renate

    ID 48

  3. Requendel meinte am 20. August 2008 - 08:01 Uhr

    Hey, danke für das Rezept, das klingt auch absolut lecker!
    lg
    Renate

    ID 104

  4. Meeresfrüchte – Gesundheit aus dem Meer « Meeresfrüchte haben viel hochwertiges Eiweiß sie enthalten Omega3Fettsäuren und vor allem Jod das bei vielen Menschen oft ein Mangel ist sowie Selen und Zink, Krabbenbrot, Kalorien meinte am 22. Mai 2010 - 14:29 Uhr

    […] genieße ab und zu ein Krabbenbrot, das nicht ganz kalorienarm ist, aber dafür extrem lecker […]

    ID 351

Ihr Kommentar

Alle Felder mit Sternchen (*) sind Pflichtfelder. Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.

[ Alternative für E-Mail: @ = + ]

Feedback für diesen Artikel




top