Kirschenmichel

Heute ist es ein verregneter Sonntag. Wir beide haben Lust uns etwas Gutes zu tun und so sind wir auf eine Leckerei aus der Kindheit gekommen, den Kirschenmichel.

Kirschenmichel

Auf dem Markt gab es frische Sauerkirschen, also haben wir uns ein mächtiges Sonntags-Kaffeetrinken gegönnt und brauchen zum Abendessen nur noch einen Salat.

Ich habe das Rezept aus einem alten Dr. Oetker Kochbuch etwas abgewandelt, es ist nicht ganz so süß und fettig.

für eine große Auflaufform braucht man

  • 750 g Sauerkirschen mit Steinen
  • 60 g Butter
  • 2 Eier
  • 125 g Zucker
  • echtes Vanillepulver nach Geschmack
  • 150 g Weichweizengrieß
  • 125 g Weizenmehl
  • 3 gestr. TL Backpulver
  • 1/4 l Sojamilch

Die Form mit Butter ausfetten. Die Kirschen waschen und abtropfen lassen. Die Butter schaumig rühren, den Zucker mit dem Vanillepulver mischen und dazugeben und wieder schaumig werden lassen. Die beiden Eier nacheinander unterrühren und jetzt das mit Backpulver gemischte Mehl unterrühren. Zum Schluß die Sojamilch und eine Prise Salz in den Teig geben und verrühren.

Die Kirschen in die Form geben, den Teig darüber gießen und mischen. In den auf 180 Grad eingestellen Ofen stellen und rund eine Stunde backen lassen.

Heiß servieren, schmeckt wunderbar zum Kaffee oder als süßes Hauptgericht nach einer leichten Suppe.

Ach ja, bei diesem Auflauf wird gespuckt, deswegen ein Schälchen für die Kerne mit auftischen.

Requendel

About Requendel

Ich bin Renate, 45 Jahre alt und habe in den letzen zwei Jahren über 40 Kilo abgenommen. Die Erfahrungen die ich dabei gemacht habe, möchte ich gerne mit euch teilen, deswegen dieses Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>