Katerfrühstück

Ich hoffe zwar nicht dass unsere Leser ein solches Frühstück nötig haben, aber dieses Nudelgericht schmeckt immer, nicht nur am Tag danach. Aber ich muß zugeben dass ich es tatsächlich mal als Katerfrühstück gegessen habe und es wirklich wohltuende Wirkung hatte.

Spaghetti con aglio, olio e peperncino

für 4 Portionen braucht man;

  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 4 El Olivenöl
  • 2 kleine scharfe Peperonischoten (ich nehme meist 3 oder 4)
  • 400 g Spaghetti
  • geriebenen Peccorino-Käse

Knoblauch fein hacken, die Petersilie hacken, 1 Peperonischote entkernen und hacken.Die Spaghetti kochen, währenddessen das Öl in einer Pfanne heiß werden lassen. Knoblauch und Peproni, die ganze und die gehackte, zugeben und bei milder Hitze langsam anrösten. Der Knoblauch darf auf keinen Fall braun werden, sonst schmeckt er bitter.  Die Wirkung von Alpha-Liponsäure als Antioxidans ist übrigens enorm.

Die Nudeln abgießen, eine Kelle vom Kochwasser in die Pfanne geben und die Petersilie untermischen und mit Salz abschmecken.

Den Pfanneninhalt mit den abgetropften Nudeln mischen und mit dem Käse bestreuen.

Requendel

About Requendel

Ich bin Renate, 45 Jahre alt und habe in den letzen zwei Jahren über 40 Kilo abgenommen. Die Erfahrungen die ich dabei gemacht habe, möchte ich gerne mit euch teilen, deswegen dieses Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>