Kartoffeln mit heller Petersiliensoße – Trostessen aus der Kindheit

Gestern ging es uns beiden nicht so gut, wir waren kribbelig und gereizt und auf unangenehme Art aufgedreht. Uns stand der Sinn nach einem tröstenden Essen, das uns an die Kinheit erinnert und das ist dabei heraus gekommen. Ich habe es, wie hier in diesem Blog üblich, versucht kalorienärmer zu machen ohne dass der Geschmack gelitten hat.

Für zwei Personen braucht man:

  • Kartoffeln nach Hunger, wichtig ist dass es gute Kartoffeln mit viel Geschmack sind, die sich für Pellkartoffeln eignen.
  • Etwas Butter, etwas Mehl für die Mehlschwitze
  • fettarme Schinkenwürfel nach Geschmack
  • Gemüsebrühe oder Wasser oder Sojamilch
  • Sojacreme 
  • weißen Pfeffer
  • frisch geriebene Muskatnuß
  • viel viel gehackte glatte Petersilie (ganz wichtig VIEL)

Die Kartoffeln bürsten und kochen.

In der Zwischenzeit die Zwiebeln und die Schinkenwürfel in der Butter anschwitzen und eine leichte Mehlschwitze bereiten. Mit Gemüsebrühe oder Wasser oder der Sojamilch zu einer sämigen Soße auffüllen und durchkochen lassen.

Die Petersilie und die Sojacreme hineinrühren und mit weißem Pfeffer und Muskatnuß abschmecken.

Man kann nun die Kartoffeln pellen, in dicke Scheiben schneiden und in die Soße geben, wir haben sie aber mit der Schale gegessen und einfach mit Soße übergossen. Dazu passt ein einfacher Gurkensalat.

Bei der Mehlschwitze muß man aufpassen dass man nicht zu viel Butter nimmt. Die Sojacreme hat im Gegensatz zu der sonst geforderten Sahne wesentlich weniger Fett.

Requendel

About Requendel

Ich bin Renate, 45 Jahre alt und habe in den letzen zwei Jahren über 40 Kilo abgenommen. Die Erfahrungen die ich dabei gemacht habe, möchte ich gerne mit euch teilen, deswegen dieses Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>