kalte Artischockensuppe

Sommerzeit ist für mich Zeit der kalten Suppen.

Am Wochenende gönnen wir uns mal wieder eine libanesische Spezialität. Diesmal ist es eine Artischockensuppe, da hilft selbst das MMS nicht!  Das ist Luxus pur, aber wir leisten und mal gute Artischocken. Falls wir auf dem Markt keine frischen finden, werden wir edle Konserven verwenden und in Salzlake eingelegte Artischockenböden verwenden.

für 2 große Portionen braucht man

  • 600 ml Hühnerbrühe
  • 5-6 Artischockenböden frisch gekocht oder Konserve
  • 50 ml Sahne, wir nehmen Sojasahne
  • 2 Tl Zitronensaft
  • Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, Cayennepfeffer
  • 1 kleine Chilischote entkernt und in feine Ringe geschnitten
  • die weißen Teile von vier Frühlingszwiebeln, feingehackt

Zerteilte Artischockenböden in der Hühnerbrühe erhitzen und 10 Minuten köcheln lassen. Abkühlen lassen und fein pürieren. Ist die Suppe kühl, Sahne, Zitronensaft und die Gewürze einrühren und abschmecken.

Über Nacht kalt stellen und vor dem Servieren mit den Chiliringen und den Zwiebelstücken garnieren.

Hinterher wird mein Mann sich Lammkoteletts grillen und ich werde mir Spieße aus Putenbrustwürfeln machen.

Requendel

About Requendel

Ich bin Renate, 45 Jahre alt und habe in den letzen zwei Jahren über 40 Kilo abgenommen. Die Erfahrungen die ich dabei gemacht habe, möchte ich gerne mit euch teilen, deswegen dieses Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>