Hauptsache Gemüse

Dies essen wir immer wenn uns nach einer  Gemüsemahlzeit ist, bei der man richtig zulangen kann und die trotzdem leicht ist.

Zutaten ohne Mengenangabe:

  • viel Bio-Möhren
  • weniger Kartoffeln
  • noch weniger Knollensellerie
  • etwas gekörnte Brühe
  • viel Porree
  • viele Champignons
  • noch etwas gekörnte Brühe
  • Pfeffer, frische Kräuter nach Belieben, etwas Muskat
  • Salz, falls die gekörte Brühe nicht salzig genug ist.

Die Kartoffeln, die Möhren und den Sellerie putzen und in grobe Stücke schneiden, in etwas Brühe gar kochen, abgießen und dabei die Flüssigkeit auffangen. Das Gemüse durchstampfen so dass ein stückiger Brei entsteht. (Wer mag kann noch etwas Butter einarbeiten) Wenn der Brei zu fest ist, mit etwas Kochflüssigkeit verdünnen. Zum Schluß etwas Pfeffer, etwas Muskat und die frischen Kräuter unterziehen.

Die Pilze und den in Ringe geschnittenen Porree in etwas Gemüsebrühe garen und leicht einkochen lassen, so dass nur noch wenig Flüssigkeit übrig bleibt.

Als ersten Gang trinken wir das übrig gebliebene Kochwasser als Suppe. Das durch die Möhren rötliche Püree ergibt mit dem dunkelgrünen Porree einen hübschen Farbkontrast auf dem Teller. Das Porree-Pilz-Gemüse ist praktisch die Soße zu dem Pürree. Da man recht wenig Kartoffeln nimmt hat das Essen insgesamt wenig Kalorien und man kann richtig zulangen.

Wenn man es am Abend isst, kann es allerdings sein dass man in der Nacht öfter mal auf Toilette muß, ich habe die Erfahrung gemacht dass dieses Essen entwässert.

Requendel

About Requendel

Ich bin Renate, 45 Jahre alt und habe in den letzen zwei Jahren über 40 Kilo abgenommen. Die Erfahrungen die ich dabei gemacht habe, möchte ich gerne mit euch teilen, deswegen dieses Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>