Abnehmen und Rezepte
Rezepte die erfolgreiches Abnehmen erleichtern

Hähnchenbrustfilet mit Bärlauch-Rucola-Salat

12 Apr

Autor: Requendel - Kategorie: Blog Requendel, Fleisch, Hauptgerichte, schnelle Küche

Solange es Bärlauch gibt esse ich ihn ihn allen Varianten.

Hähnchenbrustfilet und Bärlauch-Rucoa-Salat

Pro Person:

  • 1 Hähnchenbrustfilet
  • Mischung aus Bärlauch, Rucoa und Eisbergsalat
  • wer mag nimmt noch andere Wildkräuter dazu
  • Dressing aus Aceto Balsamico, Olivenöl und etwas Walnußöl
  • Etwas Hühnerbrühe
  • Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer

Den Salat putzen und grob zerzupfen. Aus Aceto Balsamico, etwas Zitronensaft, Olivenöl und Walnußöl ein kräftiges Dressing schlagen und den Salat damit anrichten.

Das Hähnchenbrustfilet in der Brühe gar dünsten oder in einem Sieb über der Brühe gar dämpfen. Es schmeckt gut wenn man das Fleisch vorher eine Weile in Zitronensaft mariniert, das muß aber nicht.

Da man den Salat zubereiten kann während das Fleisch gart, ist das auch ein sehr schnelles und dazu noch sehr leichtes Essen. Natürlich nur wenn man sich beim Öl zurückhält.

Ein wenig Schnittchenbrot dazu und fertig ist eine leckere gesunde Mahlzeit, die man war oder auch kalt essen kann. Lässt man das Filet kalt werden schmeckt es gut wenn man es in Scheiben schneidet und auf dem Salat anrichtet.

Stichwörter

arabische Küche asiatische Küche Auflauf Bärlauch Curry Fisch Gemüse gesunde Ernährung Hähnchenbrust Hähnchenbrustfilet Joghurt kalorienarm kalte Küche Kartoffeln Koriandersaat Kräuterküche Lachs leichte Desserts leichte Küche Linsen Möhren Obst Orangen Paprika Pasta Porree Römertopf Rührei Resteverwertung Rohkost Salat schnelle Küche Sojamilch Spargel Spinat Suppe türkische Küche thailändisch Thunfisch Tofu Tomaten Tomatensoße Weißkohl Wok Zucchini

Ähnliche Beiträge

Trackback Uri kopieren

http://www.abnehmen-und-rezepte.de/allgemein/blog-requendel/haehnchenbrustfilet-mit-baerlauch-rucola-salat.html/trackback

Kommentare

Sie finden hier 1 Kommentar zu “Hähnchenbrustfilet mit Bärlauch-Rucola-Salat”

  1. Daniel meinte am 14. September 2012 - 21:30 Uhr

    verstehe Ihre Intervention bzgl. des Totalitarismus und dem damit implizit auedsgrfcckten, dass man doch bitte mit Kanonen nicht auf Spatzen schiessen mf6chte. Aber wie soll man die Forderung, man mf6ge Pippi Langstrumpf, Tom Sawyer und Huck Finn entweder in den Orkus oder eben in den Giftschrank verweisen, anders interpretieren? Wie soll man die bekannten Anweisungen in Unternehmen lesen, man habe stets die weibliche Form mitzuberfccksichtigen, also MitarbeiterInnen zu schreiben oder Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen ? Was ist es anderes als ein Geltung beanspruchendes Gesetz, das natfcrlich formal sozusagen informell bleiben muss und daher fast noch ste4rker wirkt, weil ansonsten gruppendynamische Sanktionsmechanismen eingesetzt werden bzw. drohen eingesetzt zu werden.Herbsts Beispiel mutet zune4chst sollte es denn stimmen le4cherlich an. Aber irgendwann bleibt mir dann das Lachen im Halse stecken. Worin liegt das Motiv, das Wort sitzenbleiben mit zurfccktreten zu ersetzen? Ja, diesen Ersatz zu fordern! Es besteht kein Zweifel daran, dass sitzenbleiben ffcr die Wiederholung eines Schuljahres ungenau ist (wenngleich es leicht nachgewiesen kann, welchen Ursprung es hat). Aber es aus welchen Grfcnden auch immer durch zurfccktreten zu ersetzen, ist noch falscher, denn zurfccktreten impliziert ja, wie Herbst schreibt, eine Freiwilligkeit.Welche Angst west in diesen Sprachsauberkeitsakten wirklich?

    ID 6736

Ihr Kommentar

Alle Felder mit Sternchen (*) sind Pflichtfelder. Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.

[ Alternative für E-Mail: @ = + ]

Feedback für diesen Artikel




top