Gemüse Fingerfood

Gestern haben wir mal wieder unser Zitronenhuhn aus dem Römertopf gemacht. Dazu hat mein Mann einen Haufen grüne Bohnen vom Markt mit gebracht.

Wir hatten Lust einfach mit den Händen zu essen, mal so richtig im Essen zu schwelgen und uns absolut nicht um Benimmregeln zu kümmern. Manchmal haben wir solche Anwandlungen und diese Art Essen ist immer ein sehr sinnliches Erlebnis.

Ich denke immer über die Beilagen zum Huhn nach. Ein angemachter Salat ist nicht so gut mit den Fingern zu essen, heißes Gemüse eben auch nicht. So haben ich uns eben folgende kalte Platte angerichtet:

Gemüse Fingerfood

Man kann es problemlos mit den Fingern essen und es eignet sich bestens auch als Fernsehknabberei.

Knackig gekochte grüne Bohnen und rohe Tomaten und Paprikastücke auf einer Platte anrichten. Sicher eignen sich auch ander Gemüse wie Broccoli oder junge Möhren und roher Staudensellerie.

Da Ganze nur leicht salzen und pfeffern.

Als Soße nehmen wir eine Knoblauchzehe fein gehackt in ganz wenig Olivenöl weich geschmort und das Ganze mit einer leichten Gemüsebrühe aufgefüllt. Wenn man das Gemüse in diesen Sud tunkt, bleibt gerade genug Öl hängen um den guten Geschmack zu geben.

Da wir das Gemüse gestern zum Huhn gegessen haben, bot sich natürlich auch der verdünnte Bratensaft an.

Requendel

About Requendel

Ich bin Renate, 45 Jahre alt und habe in den letzen zwei Jahren über 40 Kilo abgenommen. Die Erfahrungen die ich dabei gemacht habe, möchte ich gerne mit euch teilen, deswegen dieses Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>