Champignon-Cremesuppe ohne Mehlschwitze

Warum immer Tütensuppe, wenn man so eine Suppe selbst macht schmeckt man erst wie einheitlich und überwürzt die Tütensuppen meist sind.

Für zwei große Portionen braucht man:

  • 400 g frische Champignons
  • 1 Schalotte
  • 2 EL Butter
  • 3/4 l Fleischbrühe
  • 1/4 l Sahne
  • Salz 
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Zitronensaft
  • 1 Spritzer Worcestersauce
  • 2 EL Kerbelblättchen (Ersatzweise feingehackte Petersilie)

Champignons putzen und blättrig schneiden, die Schalotte sehr fein hacken. Butter in einem Topf heiß werden lassen, die Schalotte darin andünsten. Die Pilze zufügen und 5 Minuten ziehen lassen. Mit der Fleischbrühe und der Sahne auffüllen. Ohne Deckel bei milder Hitze 15 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Suppe pürieren und mit Zitronensaft und der Worcestersauce abschmecken. Die Kerbelblättchen unterrühren.

Vorher ein kleiner Salat und dazu ein paar Scheiben Baguette ergeben eine feine Mahlzeit.

Requendel

About Requendel

Ich bin Renate, 45 Jahre alt und habe in den letzen zwei Jahren über 40 Kilo abgenommen. Die Erfahrungen die ich dabei gemacht habe, möchte ich gerne mit euch teilen, deswegen dieses Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>