Snacks für unterwegs

Am Samstag war ich den ganzen Tag auf Achse. Strassenmusikfestival in Kiel-Gaarden. So eine Veranstaltung birgt immer viele Versuchungen, denen mensch am Bestens entgegen wirkt in dem er/sie sich mit gesunden Alternativen wappnet. Es ist wichtig sich einen Weg zu finden sich bewusst in Ausnahmesituationen zu ernähren und nicht in die alten Fallen zu tappen.
Hier einige Vorschläge:

Apfelschnitze

1 Apfel in Spalten schneiden und in einer Plastikdose mitnehmen

Brot mit vegetarischen Aufstrich und Sprossen:

1 Scheibe Vollkornbrot
vegetarischen Aufschnitt nach Geschmack
Mungbohnen- oder andere Sprossen

Gemüsestifte mit Dip
2 Möhren
2 Stangen Staudensellerie
1/2 Zuccini
2 Esslöffel Magerquark
etwas Sojasauce
Curry
weissen gemörsterten Pfeffer
frische Petersillie

Den Quark mit der Sojasauce, den Gewürzen und der gehackten Petersillie verrühren und in eine kleine Plastikschale mit Deckel füllen. Das Gemüse in Stifte schneiden und ebenfalls in eine verschliessbare Schale füllen.

Wraps
Wraps ist die Bezeichnung für einen gefüllten Tortillapfannkuchen in den die Füllung komplett eingeschlagen wird. In Alufolie verpackt sind sie eine leckere Alternative für unterwegs. Hier mal ein Rezeptvorschlag für Wraps mit Lachsfüllung. Der Fanatsie sind da aber keine Grenzen gesetzt, es eignen sich die verschiedensten Dinge zum Füllen. Putenbrust, Currysauce und Ananas sind auch sehr lecker. Einfach mal probieren.

Technorati Tags: , ,

KA-Rit

About KA-Rit

ich bin 10 Jahre alt, Künstlerin und Hexe, verheiratet und seit Februar 07 bei AIQUM, in der Zeit habe ich 17,6 kg abgenommen und weiß das ich hier auch den Rest schaffe.
PS: Nach 1 jähriger Pause bin ich nun wieder ins AIQUM Programm eingestiegen. Seit 13.11.2009 bin ich wieder dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>