Erdbeer Variationen

Nun beginnt die Erdbeerzeit. Hier habe ich sie einmal als Vorspeise verarbeitet. Jede Person bekommt einen Teller auf dem alle drei Varianten angerichtet sind. Das ist ein echter Augenschmaus und passt gut als festliches Entre für ein romantisches Dinner. Dafür das Rezept entsprechend verkleinern. Die Angaben hier sind für 4 Personen.

Erdbeeren

500 g Erdbeeren

1 Mozzarella

1 rote Zwiebel

Zitronensaft

Ahornsirup

weisser Balsamico

Olivenöl

brauner Zucker

roter, grüner und schwarzer Pfeffer gemörsert,

Basilikumblätter

Sahne

Magerquark

Erdbeer Caprese

den Mozzarella in 4 gleichmäßige Scheiben schneiden. Die Endstücke anderweitig verarbeiten. 1/3 der Erdbeeren in Scheiben schneiden und auf den Mozzarellascheiben abrichten, je Scheibe 1 – 2 Bläter Bassilkum geben und mit einer Marinade aus Zitronensaft, Ahornsirup und roten Pfeffer überträufeln. Kurz ziehen lassen.

Erbeer Zwiebel Salat

das 2. Drittel der Erdbeeren und die rote Zwiebel würfeln und mit weissem Balsamico, grob gemörsterten schwarzen Pfeffer und Olivenöl, sowie 1 Esslöffel braunen Rohrzucker vermischen und kurz ziehen lassen.

Erdbeer Parfait Pikant

das restliche Drittel der Erdbeeren im Pürierstab mit Bassilikum, Rohrzucker und grünen Pfefferkörner zerkleinern. 2 Essl. Quark, 1 Essl. Sahne und 1 Teel. Olivenöl unterziehen und die Masse in Plastikförmchen füllen. Diese in den Tiefkühler geben und gefrieren lassen. Ca. 20 min vor dem servieren in den Kühlschrank stellen und dann auf den Teller stürzen.

KA-Rit

About KA-Rit

ich bin 10 Jahre alt, Künstlerin und Hexe, verheiratet und seit Februar 07 bei AIQUM, in der Zeit habe ich 17,6 kg abgenommen und weiß das ich hier auch den Rest schaffe.
PS: Nach 1 jähriger Pause bin ich nun wieder ins AIQUM Programm eingestiegen. Seit 13.11.2009 bin ich wieder dabei.

One thought on “Erdbeer Variationen

  1. […] Bald beginnt sie wieder, die Zeit mit den heimischen Erdbeeren. Das ist für mich immer eine tolle Zeit. Ich liebe diese wundervollen Früchte, und während der Saison bereichern sie täglich unseren Tisch in den verschiedensten Variationen. Am meisten essen wir sie einfach so, direkt vom Stil. Aber auch als Dessert, als Fruchteis, als Kompott und schon mal eher deftig angemacht wie in diesem Rezept. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>