Abnehmen und Rezepte
Rezepte die erfolgreiches Abnehmen erleichtern

Grießbrei Apfel-Zimt kalorienarm, fettarm

14 Dez

Autor: Enigma - Kategorie: Süßspeise, schnelle Küche, traditionelle Essen, entschärft

Lust auf etwas Süßes, das zur Vorweihnachtszeit passt? Derzeit werden einem die süßen Verlockungen wo man geht und steht ja förmlich vor die Füße geworfen. Aber auch in der Adventzeit kann man auf die schlanke Linie achten, ohne verzichten zu müssen. Das folgende Rezept für Grießbrei Apfel-Zimt kann dabei helfen 🙂

Grießbrei Apfel-Zimt kalorienarm, für 2 Portionen

400ml Milch fettarm (oder 200ml Milch 3,5% und 200ml Wasser gemischt…..hartgesottene Kaloriensparer können auch nur Wasser nehmen!)

50ml Grieß (wer mag: Vollkorn)

100g Joghurt fettarm

2 Äpfel

Zimt

zum Süßen: etwas Honig, Apfel-/ Birnendicksaft, Zucker oder Süßstoff

 

Die Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen und in kleine Stücke schneiden. In etwas Wasser ein paar Minuten weichdünsten, nach Belieben süßen und mit Zimt würzen.

Die Milch mit dem Grieß aufkochen und unter häufigem Rühren nach Packungsanweisung garen. Süßen nach Bedarf und den Joghurt untermischen.

Grießbrei mit den Äpfeln servieren. Schmeckt warm oder kalt.

Je nachdem, welche Zutaten (Fettstufe Milch, Süßstoff oder Zucker) man verwendet, ca. 150-200 Kalorien pro Person und schmeckt schön vorweihnachtlich und sättigt!

1 Kommentar


Apfelgrütze mit Vanillepudding – winterliches Dessert

27 Nov

Autor: Enigma - Kategorie: Süßspeise, schnelle Küche, Vegetarisch

Ich liebe Süßes (leider). Und ich finde, auch wenn man Diät macht, muss man nicht auf alles verzichten. Diesen Grundsatz lernt man auch bei Aiqum, und es wird großer Wert darauf gelegt. Wer sich immer nur alles verkneift und sich kasteit, wird in den meisten Fällen nicht lange durchhalten. Der Weg zum Erfolg besteht aus einer gesunden Mischung aus Disziplin und kleinen „Sünden“, die man ganz einfach mit einplant. Oder man bereitet „sündige Genüsse“ möglichst kalorienarm zu, was mit folgendem Dessertrezept für Apfelgrütze ziemlich gut gelingen könnte! 230 Kalorien pro Portion finde ich für dieses Rezept absolut in Ordnung, vor allem da die Portion gar nicht so besonders klein ist 🙂 Wenn man Süßstoff statt Zucker nimmt, sinkt der Kaloriengehalt sogar noch ein wenig.

Überlegenswert, ob man dieses leckere Dessert nicht ins Weihnachts- oder Silvestermenü einplanen könnte!

Äpfel 1

Apfelgrütze mit Vanillepudding / 4 Portionen

600g Äpfel (eher saure Sorte)

1 Packung Puddingpulver Vanille

4 Löffel Zucker (oder entsprechende Menge Süßstoff)

0,5 Liter Apfelsaft

Zimt

Zuerst die Äpfel vorbereiten, in anderen Worten: Schälen, Kerngehäuse entfernen und die Äpfel in kleine Stücke schneiden. Das Puddingpulver mit Zucker oder Süßstoff und 10-12 Esslöffeln von dem Apfelsaft gut verrühren. Den übrigen Apfelsaft mit den Apfelstückchen ein paar Minuten köcheln lassen, das Puddingpulver hineingeben und gut rühren damit es nicht klumpt. Ein oder zwei Minuten unter ständigem Rühren kochen lassen, mit Zimt abschmecken, in 4 Schüsseln füllen und abkühlen lassen. Kann man lauwarm oder kalt genießen. Wer mag, kann noch Melisseblätter oder eine zurückbehaltene Apfelspalte als Deko verwenden, und / oder etwas Zimtpulver darüberstreuen.

0 Kommentare


Fruchtiges Putengeschnetzeltes

26 Nov

Autor: Enigma - Kategorie: Geflügel, Hauptgerichte, Obst, schnelle Küche, warm

Ein weiteres leckeres Geflügel-Rezept. Das Besondere an diesem Rezept sind die Pfirsiche, die dem Ganzen eine wirklich tolle Note verleihen. Wenn Pfirsiche Saison haben, kann man natürlich statt Dosenpfirsichen auch frische Früchte verwenden!

Fruchtiges Putengeschnetzeltes / 4 Portionen

Pfirsich

500g Putenbrust

500g Pfirsiche (Pfirsichhälften aus der Dose oder frisch)

0,5 Liter Hühnerbrühe

1 Zwiebel

2 EL gehobelte Mandeln

4 EL Orangensaft

2 EL Öl

Speisestärke, Salz, Pfeffer

 

Pfirsiche aus der Dose abtropfen lassen oder frische Pfirsiche überbrühen, enthäuten und in Spalten schneiden. Mandelblättchen in einer beschichteten Pfanne goldgelb rösten und beiseite stellen.

Das Fleisch in Würfel schneiden und im heißen Öl rundherum anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen und aus der Pfanne nehmen. Im Bratrückstand die in Streifen geschnittene Zwiebel anbraten. Die Hühnerbrühe mit Orangensaft und ein wenig Speisestärke (etwa 1 Teelöffel) verrühren und zu den Zwiebeln geben, aufkochen lassen. Die Pfirsiche und das Fleisch dazugeben, alles erwärmen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Mandelblättchen serviert bestreuen.

Als Beilage eignen sich Nudeln, Spätzle oder Reis sehr gut.

Pro Portion (ohne Beilage) ca. 320 Kalorien.

 

 

 

0 Kommentare


Hähnchen mit Kohlrabigemüse

25 Nov

Autor: Enigma - Kategorie: Geflügel, Gemüse, Hauptgerichte, schnelle Küche, warm

Geflügel und Gemüse, das ist die ideale Kombination wenn man abnehmen möchte. Geflügelfleisch liefert viel Eiweiß bei minimalem Fettgehalt. Das Gemüse liefert Vitamine und Ballaststoffe. Der Kohlenhydratgehalt ist denkbar gering, weshalb sich diese Kombination auch für Low Carb Diäten eignet, und der Kaloriengehalt liegt bei diesem Rezept bei ungefähr 400 Kalorien pro Portion – also:  Guten Appetit!

Hähnchen mit Kohlrabigemüse / 4 Portionen

4 Hühnerbrustfilets

2 Kohlrabi (wenn geht mit dem Grün)

1,5 Bund Möhren

3 EL Öl

100g Mozzarella

1 Bund Basilikum

1 EL Honig

Salz, Pfeffer

Die Hühnerfilets in 1,5 EL Öl auf beiden Seiten braten, salzen und pfeffern.

Kohlrabi und Möhren schälen und in Stifte (ca. 2cm groß) schneiden und im restlichen Öl andünsten. Basilikum und Kohlrabigrün hacken und zum Gemüse geben, mit Salz, Pfeffer und Honig abschmecken. Zuletzt den gewürfelten Mozzarella darüberstreuen.

0 Kommentare


Asiatische Hähnchennudeln

24 Nov

Autor: Enigma - Kategorie: Geflügel, Hauptgerichte, Pastagerichte, schnelle Küche, warm

Die asiatische Küche ist leicht und lecker, ideal zum Abnehmen! Viele Gerichte lassen sich zudem auch noch sehr schnell zubereiten, was für mich als vielbeschäftigte Alleinerzieherin besonders von Vorteil ist. Das folgende Rezept für asiatische Hähnchennudeln reicht für 4 Portionen und hat lediglich ca. 400 kcal pro Person für ein sättigendes Mittag- oder Abendessen.

Asiatische Hähnchennudeln / 4 Portionen

150g chinesische / asiatische Eiernudeln

500g Hühnerfilet

4 Frühlingszwiebeln

4 EL Öl (am besten Erdnussöl!)

2 Knoblauchzehen

etwas Chilipulver oder Schote

2 EL Sojasauce

2 EL Zitronensaft

1 TL Ingwer gerieben

2 Knoblauchzehen

Die Nudeln nach Packungsanweisung kochen und in einem Sieb abtropfen lassen.

Das Hühnerfleisch in dünne Streifen schneiden. Die Frühlingszwiebeln hacken oder fein würfeln. Knoblauch pressen. Wenn Chilischote verwendet wird, Kerne rausnehmen und die Schote fein hacken.

In einer Pfanne oder noch besser einem Wok das Öl erhitzen und das Hühnerfleisch darin anbraten und mit Salz würzen. Die Nudeln und Gewürze dazugeben, alles kräftig anbraten und mit Zitronensaft und Sojasauce abschmecken.

 

0 Kommentare



top